Alpen startet mit elf Teams in die Meden-Saison

Mit elf Mannschaften startet Viktoria Alpen in die Tennissaison 2015. Durch den Rückzug der Damen 40 aus der Verbandsliga – bedingt durch einige verletzungsbedingte Ausfälle – wurden in diesem Jahr nur vier Teams gemeldet.

Dennoch sind die Damen 40 wieder mit zwei Auswahlen vertreten. In der BK C versucht die „Erste“ einen Neuaufbau sowie den direkten Aufstieg in die BK B. Die Damen 60 versuchen in der Bezirksliga, oben mitzuspielen. Die Damen, die unter anderem auf Rückkehrerin Susanne Rous setzen, denken laut über den Aufstieg in die Bezirksklasse A.

Völlig unbekannte Gegner

Die Alpener Herren 55 treffen in der 2. Verbandsliga in einer neu zusammengestellten Gruppe auf völlig unbekannte Gegner, die zum Teil im Durchschnitt deutlich höhere Leistungsklassen aufweisen. So kann das Ziel nur der Klassenerhalt sein. Zudem haben Verletzungen das Team in der Vorbereitung geschwächt. Die Herren 55 II geht in der BK D nicht ohne Chancen ins Rennen. Die erste Mannschaft visiert in der offenen Klasse in der BK A erneut den Aufstieg an, während die „Zweite“ in der BK E weiterhin Erfahrungen sammeln muss.

„Die Herren 30, 40 und 50 sind neu aufgestellt“, so der Vorsitzende Ulrich Holtbrink. Im Jugendbereich starten wie 2014 fünf Alpener Teams in den Kreisligen. Die U14-Jungen I und II, die U18-Junioren I und II sowie die U18-Mädchen sind ambitioniert. Das erste U18-Team hatte 2014 den Aufstieg in die Bezirksklasse nicht wahrgenommen.