Alemannia Kamp spielt in Wuppertal

Am heutigen Samstag, 14. Februar, findet in Wuppertal die Hallen-Meisterschaft des Fußballverbandes Niederrhein für C-Junioren statt. Gespielt wird ab 12 Uhr in den beiden Sporthallen Küllenhahn I und II, Jung-Stilling-Weg 45, in 42349 Wuppertal. Das Finale ist für 18.30 Uhr vorgesehen. Mitausrichter ist die Jugendabteilung von Germania Wuppertal aus dem Kreis Wuppertal/Niederberg. Gespielt wird nach den internationalen Hallenfußballregeln des Futsals, also ohne Bande und mit einem kleineren, sprungreduzierten Ball.

Die 16 Teilnehmer wurden in Qualifikationsturnieren ermittelt, die seit November in allen 14 Kreisen des Fußballvebandes Niederrhein ausgetragen worden sind. Aus dem Fußallkreis Moers hat sich Alemannia Kamp das Ticket gesichert. Qualifiziert haben sich für diese Endrunde bei den C-Junioren außerdem folgende Vereine: VfB 03 Hilden (Kreis Düsseldorf), TuSpo Richrath (Solingen), SV Heckinghausen und SV Bayer Wuppertal (beide Wuppertal), SpVgg. Odenkirchen (Kreis Mönchengladbach-Rheydt), DJK Germania Hoisten (Kreis Grevenbroich-Neuss), VfR Fischeln (Kreis Kempen-Krefeld), Kevelaerer SV (Kreis Kleve-Geldern), TV Jahn Hiesfeld (Kreis Duisburg-Mülheim-Dinslaken), DJK Arminia Lirich (Kreis Oberhausen-Bottrop), PSV Wesel-Lackhausen (Kreis Rees-Bocholt), Essener SG 99/06 (Kreis Essen-Süd-Ost), DJK Adler Union Frintrop (Kreis Essen-Nord-West), TG Hilgen (Kreis Remscheid) sowie Ausrichter Germania Wuppertal (Kreis Wuppertal).

Die Auslosung der vier Vorrundengruppen, die nach der Vorstellung der Mannschaften unmittelbar vor dem ersten Turnierspiel erfolgt, wird mit großer Spannung erwartet.

Die beiden Finalisten und der Sieger des Spiels um Platz drei werden den Fußballverband Niederrhein bei der westdeutschen Hallenmeisterschaften, die am 14. und 15. März in der Sportschule Hennef ausgetragen werden, vertreten und können sich dort für die deutsche Hallenmeisterschaft qualifizieren, die vom 20. bis 22. März in Gevelsberg ausgetragen wird.