Albrecht läuft erstmals unter 50 Minuten

Moers..  An den vier zehn Kilometer-Läufen der Enni-Laufserie nahmen auch in diesem Jahr Andreas Albrecht und Ingo Dürrbaum vom TV Kapellen teil. Die beiden Freizeitläufer konnten sich bei jeder Veranstaltung gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessern.

Dürrbaum war bereits beim Moerser Schlossparklauf mit 56:27 Minuten seine Serienbestzeit gelaufen und konnte in der Wertung der drei besten Läufe seine Gesamtzeit um 12 Minuten auf 2:48:51 Stunden senken.

Dagegen verlief die Serie für Andreas Albrecht kurios. Erst lief er persönliche Bestzeit beim Moerser Schlossparklauf in 50:57 Minuten. Anschließend verpasste er beim Brunnenlauf in Sonsbeck in erneuter Bestzeit von 50:04 Minuten nur knapp die 50 Minuten Marke. Albrecht: „Es ist ärgerlich, Man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll. Da fehlte ein kurzer Sprint.“

Auf den Strecken beim Donkenlauf und dem Xantener Citylauf (beide 49:41) unterbot er sie aber doch und konnt sich doch noch freuen. Albrecht konnte sich in den vier Läufen um 14 Minuten auf 2:29:28 Stunden verbessern.