Zweikampf zwischen Nottebohm und Schöne

Lieferten sich ein packendes Rennen um die besten Plätze beim Lauf um die Sorpe (von links): MCM-Athlet  Michael Nottebohm, Sieger Christian Maul aus Buschhütten, MCM-Starter Burkhard Schöne und der Altenaer Markus Sartory.
Lieferten sich ein packendes Rennen um die besten Plätze beim Lauf um die Sorpe (von links): MCM-Athlet Michael Nottebohm, Sieger Christian Maul aus Buschhütten, MCM-Starter Burkhard Schöne und der Altenaer Markus Sartory.
Foto: WP

Menden..  Bei dem mit 159 Läuferinnen und Läufern sehr gut besuchten Sorpesee-Sommerabendlauf über 15,6 Kilometer stellte der Marathon-Club Menden ein weiteres Mal das größte Teilnehmerkontingent. Hervorragende äußere Bedingungen ermöglichten den MCM-Athleten neben Top-Zeiten auch drei vordere Platzierungen in der Gesamtwertung und sieben Podestränge in den einzelnen Altersklassen.

Freundschaftlich, aber hart verlief der Wettkampf zwischen Michael Nottebohm und Burkhard Schöne, die sich 15,6 Kilometer lang nichts schenkten und als Zweiter und Dritter nur knapp hinter dem Gesamtsieger Christian Maul (Ejol-Team TV Buschhütten) die Ziellinie überquerten. Gesamtdritte bei den Frauen wurde Anja Quincke.

Die MCM-Ergebnisse vom Sorpesee in der Übersicht: 2. Michael Nottebohm (0:59:41 Stunden, 1. M35), 3. Burkhard Schöne (0:59:43, 1. M50), 10. Andrea Isenberg (1:03:54, 3. M45), Anja Quincke (1:07:27, 3. Frau, 2. W40), 22. Peter Kolonko (1:07:36, 8. M45), 30. Michael Just (1:09:02, 13. M45), 32. Thomas Schlünder (1:09:27, 6. M50), 45. Georg Schneider (1:13:09; 3. M55), 47. Erhard Kemper (1:13:28; 1. M65), 50. Hansgeorg Kruse (1:13:46; 2. M65), 66. Stephan Lau (1:15:32; 14. M50).

Eine besondere Ausdauerleistung schaffte Thomas Wanske. Beim 3. Bünder 24-Stunden-Lauf wurde er mit 177,6 gelaufenen Kilometern Gesamtzweiter von 210 Finishern und Klassensieger der M50.