Yannick Schäfer gewinnt den Schülerlauf

Menden..  Die Schülerläufe im Rahmen des Menden-Marathons haben ihren Reiz nicht verloren – auch wenn am Sonntag die überragenden Teilnehmerzahlen der beiden zurückliegenden Jahre verpasst wurden. Diesmal nahmen in drei Disziplinen nur knapp 200 Kinder teil.

Das lag zum einen an vielen privaten Verpflichtungen (unter anderem Firmung) sowie dem Fehlen einiger Schulen, die in den Vorjahren mit einer großen Teilnehmerschar aufgewartet hatten. Dennoch war Organisationsleiter Hans-Jürgen Kasselmann nicht unzufrieden. „Wir hatten zwar weniger Schüler, die Stimmung in der Stadt war trotzdem hervorragend“, sagte der MCM-ler.

Die Läufe zeigten wieder deutlich, mit wie viel Enthusiasmus und Spaß die Mädchen und Jungen in den drei Kategorien an den Start gingen und die Strecken über 650 beziehungsweise 1500 Meter auf dem Stadtkurs absolvierten.

Bei den U14/U16-Jugendlichen entschied Yannick Schäfer (Heilig-Geist-Gymnasium/MCM/5:24) das Rennen mit zwei Sekunden Vorsprung knapp vor Marc-Leon Wältermann (HGG) für sich. Schnellstes Mädchen war erwartungsgemäß Senja Ritzmann (Walburgis-Gymnasium/MCM) in 5:36 Minuten.

Bei den Jüngeren ging der Sieg nach auswärts. Maleen und Nils Klee (LAZ Soest) behaupteten sich in 5:49 beziehungsweise 6:09 Minuten vor Colien Sorge (Nikolaus-Groß-Schule Bösperde/6:20).