Wenn Mütter und Väter mit Kindern Fußball spielen

Das macht den Opel-Family-Cup so reizvoll. Auch bei der diesjährigen Auflage in Hüingsen spielten junge Fußballer mit ihren Müttern und Vätern in einer Mannschaft. zusammen.
Das macht den Opel-Family-Cup so reizvoll. Auch bei der diesjährigen Auflage in Hüingsen spielten junge Fußballer mit ihren Müttern und Vätern in einer Mannschaft. zusammen.
Foto: WP

Menden..  Diese Veranstaltung hat sich gelohnt! Menden United hatte zum Opel-Family-Cup 2015 auf dem Hüingser Sportplatz im Ohl eingeladen, und 126 Spieler sind der Einladung zu dieser regionalen Vorrunde gefolgt. „Wir haben viel Herzblut in die Vorbereitung gesteckt und wurden mit einem schönen Fußballtag bei bestem Wetter belohnt“, sagte Achim Möser, Jugendleiter von Menden United.

Das Besondere bei diesem Turnier ist die Vorgabe, dass Eltern und Kinder zusammen in einem Team spielen. Peter Bichmann vom gleichnamigen Autohaus freute sich über die Teilnehmerstruktur: „Wir hatten in diesem Jahr erstmals einige Mannschaften, bei denen auch Mütter mit ihren Töchtern und Söhnen in einer Mannschaft gespielt haben. Alle hatten sichtlich Spaß und waren Vorbilder in Sachen Fairness.“

Das Turnier gewonnen haben die „Sauerland Adler“, die sich im Finale mit 4:0 gegen „die Göttlichen“ durchsetzen konnten. Den dritten Platz errang „Mika’s Team“, das mit einem 3:1 im Neunmeterschießen die „Mendener Pöhler“ bezwang.

Die Finalisten haben sich damit für die Zwischenrunde dieses bundesweiten Turniers qualifiziert. Diese findet am kommenden Samstag ab 11 Uhr im Eintracht-Stadion in Dortmund-Holzen statt. „Mika’s Team“ und die „Mendener Pöhler“ haben noch als Nachrücker die Chance zur Teilnahme an dieser reizvollen Runde.

Neben den Turniersiegern der Zwischenrunde ist auch noch ein so genannter „Lucky Loser“ dabei, wenn der Höhepunkt dieser Turnierserie im September im Rahmen eines Bundesliga-Heimspiels von Borussia Dortmund stattfindet. Alle Spieler der qualifizierten Teams sind dann für zwei Tage Gäste von Opel und dessen Partner Borussia Dortmund. Die Vorstellung der Finalteams sowie eine Ehrenrunde sind in der Halbzeitpause vor großer Kulisse im WM-Stadion geplant. Mit von der Partie soll dann auch der ehemalige BVB-Trainer Jürgen Klopp sein, der als Markenbotschafter Schirmherr des Opel-Family-Cups ist.

Die positiven Rückmeldungen der Teilnehmer im Nachgang zeigten eindrucksvoll, dass diese Turnieridee mit ihren außergewöhnlichen Spielregeln auch in diesem Jahr viele Freunde gefunden hat. In Hüingsen fielen an diesem Tag 122 Tore, und diejenigen, die diesem Ergebnis in einem Tippspiel am nächsten kamen, durften sich unter anderem über Gutscheine für Bundesliga-Heimspiele des BVB freuen.