Von Helga Ziegenhirt bis Theo Schwermann

Menden..  Nachfolgend die Vorschlagsliste für die Einzelsportler bei den Frauen, Männern und Nachwuchsathleten:

Sportlerin des Jahres

Helga Ziegenhirt (St. Hubertus Menden Nord): Die Sportschützin überzeugte in der Seniorenklasse C 72 und älter sowohl mit dem Kleinkalibergewehr (Platz vier) als auch mit dem Luftgewehr (Platz neun) bei der NRW-Landesmeisterschaft.
Katrin Heider (LG Menden): Die Leichtathletin lief bei der Deutschen Meisterschaft in der Klasse U20 über 1500 Meter auf Platz zehn.
Luisa Köck (HSG Menden-Lendringsen): Als eine der talentiertesten Spielerinnen ihres Jahrgangs in der Oberliga Westfalen konnte sie sich im Damenteam fest integrieren.
Petra Weingarten (SV Bieber 67): Bei der NRW-Jahrgangsmeisterschaft auf der 50-Meter-Bahn gelang ihr ein starker Platz 17.
Katrin Harnischmacher (MCM): Die ehemalige Topschwimmerin schaffte den Durchbruch im Triathlon auf deutscher Ebene. Sie wurde NRW-Meisterin im Swim&Run..
Anja Quincke (MCM): Die beständig auf höchstem Niveau laufende Altersklassenläuferin wurde in der Altersklasse W 35 Westfalenmeisterin auf der Crossdistanz.
Dana Centini (Beyeröhder TV): Als Torhüterin der U18-Nationalmannschaft trug mit herausragenden Leistungen zum Gewinn der Vize-Weltmeisterschaft bei.
Meike Zöpnek (MSC Mambas): Die Griesenbrauckerin ist seit langen Jahren Gesicht und Führungsspielerin der Damenmannschaft. Zudem engagiert sie sich mit großem Engagement in die Jugendarbeit.

Sportler des Jahres

Lukas Tietze (SV Bieber 67): Als Top-10 Schwimmer seines Jahrgangs in Deutschland gelingen ihm herausragende Platzierungen bei den Deutschen und NRW-Jahrgangsmeisterschaften. Er verbessert mehrfach die Kreisrekorde.
Lukas Schröer (SV Bieber 67): Der Rückenspezialist steigerte sich bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften mit Platz 14 (50 Meter) und Platz 21 (200 Meter) erfolgreich. Bei der NRW-Jahrgangsmeisterschaft gelingt ihm die Vizemeisterschaft über 50 und 100 Meter.
Felix Knode (MCM): Der Nachwuchsläufer konnte sich in der westfälischen Bestenliste im Marathon der MU23 Junioren auf Platz eins setzen. Bei den westfälischen Cross wurde er Junioren-Vizemeister.
Erhard Kemper (MCM): Der über viele Jahre äußerst erfolgreiche Altersklassenläufer des Vereins kam auf westdeutscher Ebene bei den Marathon-Meisterschaften in der Altersklasse M 65 auf Platz drei ein.
Burkhard Schöne (MCM): Als langjähriger Leistungsträger konnte sich der M50-Läufer in der FLVW-Bestenliste auf der Marathondistanz auf Platz eins und beim Halbmarathon auf Platz drei behaupten.
Ignaz Krejci (St. Hubertus Menden Nord): Der Sportschütze der Seniorenklasse B 66 bis 71 Jahre errang bei der NRW-Landesmeisterschaft mit dem Luftgewehr Auflage den Meistertitel.
Gerd Meitza (St. Hubertus Menden Nord): Der Kleinkalibergewehr-Spezialist wird auf Bezirksebene in den Wettbewerben 100 Meter Auflage auf Platz neun und 50 Meter Auflage auf Platz zwölf geführt.
Jan Bieling (RSG Hönne Ruhr): Der Mountainbike-Spezialist behauptete sich beim NRW-Fun-Cup in der Gesamtwertung in der Altersklasse der U19 Junioren auf Platz drei.
Christian Becker (TTC DJK Lendringsen): Als Leistungsträger in der Herren-Landesliga erzielte er eine Bilanz von 32:12 Punkten im oberen Paarkreuz – die viertbeste Bilanz.
Max Jost (HSG Menden-Lendringsen): Der Abwehrspezialist, der mit seiner leidenschaftlichen Art Handball zu spielen, begeistert, ist im Oberligateam voll integriert.
Niels Specht (BSV Menden): Nach mehreren schweren Verletzungen kämpfte er sich in das Landesligateam zurück.
Kai Dickehut (SF Hüingsen): Als Torwart des A-Ligateams ist im Auftreten und im sozialen Bereich Vorbild weit über den Verein hinaus.
Philip Jungemann (SC DHfK Leipzig): Das Mendener Handballtalent wurde mit seiner Mannschaft Deutscher Meister der B-Jugend.

Nachwuchssportlerinnen

Gina Barth (MSV 03): Das Schwimmtalent bestätigte seine positive Entwicklung bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften über 100 Meter Brust (Platz 12) und 200 Meter Brust (Platz 16).
Maike Romberg (MSV 03):
Die Nachwuchsschwimmerin gelang mit Platz sechs über 50 Meter Brust in der Deutschen Jahrgangsbestenliste der eindrucksvolle Nachweis eines Leistungssprungs.
Senja Ritzmann (MCM):
Die vielseitige Nachwuchssportlerin ist in allen Mittelstreckendistanzen in ihrem Jahrgang auf der westfälischen Ebene unter den Top Ten platziert.
Leonie Heinrich (SV Menden Ju Jutsu):
Das Nachwuchstalent zeigte ihr großes Potenzial bei den NRW-Meisterschaften mit Platz zwei der U12 in der Klasse bis 48 Kilogramm.
Sarah Schulte Kalthof (SV Menden Trampolin):
Die herausragende Nachwuchsturnerin auf dem Trampolin wurde Vizewestfalen-Meisterin ihres Jahrgangs.
Jessica Moczyk (TuS Lendringsen):
Das Judotalent unterstrich seine Ausnahmestellung mit Platz zehn bei der NRW-Meisterschaft der U15.

Nachwuchssportler

Michael Peters (SV Bieber 67): Das Nachwuchstalent (Jahrgang 2000) belegte bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften über 50 Rücken Platz zehn sowie über 100 und 200 Meter Rücken jeweils auf Rang 16.
Maximilian Luig (MCM): Das Mittelstreckentalent (Jahrgang 1999) lief bei den Westdeutschen über 3000 Meter auf Platz fünf.
Christian Apprecht (MCM): Dem bisherigen Mittelstreckentalent gelang der erfolgreiche Umstieg in den Langsprint. Bei der Westfälischen lief wurde er Siebter über 400 Meter.
Sami Ritzmann (MCM): Der Ausdauersportler bestätigte sein Talent mit dem Einstieg in den Triathlon. In der Jugend A-Wertung des NRW-Nachwuchs-Cups belegte er Platz fünf.
Marvin Rudnik (MCM): Der Ausdauersportler (Jahrgang 1998) erreichte in der Jugend A-Wertung des NRW- Nachwuchscups Platz sechs.
Martin Kornobis (LG Menden): Das Leichtathletiktalent verpasste im Mehrkampf Wurf das Podium bei der DM mit Platz vier knapp. Im Kugelstoßen und Diskuswerfen wurde er Siebter beziehungsweise Achter.
Okan Centiner (SV Menden Ju Jutsu): Das Talent gewann bei der NRW-Meisterschaft die Klasse bis 45 Kilogramm. Beim Deutschland-Pokal gelang die Quali für die Jugend-EM.
Dimitrij Erhardt (SV Menden Ju Jutsu): Als Jüngster seiner Abteilung belegte bei den NRW-Meisterschaften in der Klasse U12 bis 30,6 Kilogramm die NRW Vizemeisterschaft.
Theo Schwermann (MSV 03): Das Schwimmtalent ließ mit dem Gewinn der Südwestfalenmeisterschaft über 50 Meter Freistil aufhorchen.