Volkringhausen bleibt nur noch die Relegation

Thomas Reinhold holte gegen StR Altena zwar einen Einzelpunkt, musste aber mit dem TTC Volkringhausen eine 3:9-Niederlage einstecken.
Thomas Reinhold holte gegen StR Altena zwar einen Einzelpunkt, musste aber mit dem TTC Volkringhausen eine 3:9-Niederlage einstecken.
Foto: sportpresse-reker.de, Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.de

Balve..  Dies war ein ganz bitterer Tag für die Tischtennis-Cracks des TTC Volkringhausen. Die erste Mannschaft verlor ihr Heimspiel gegen Aufstiegsanwärter StR Altena zwar nicht unerwartet mit 3:9. Weil aber Kellerrivale TV Altenvoerde bei TTC Altena II mit 9:4 erfolgreich war, rutschten die Volkringhausener nun endgültig auf den Relegationsplatz der Bezirksklasse 3.

Zudem besteht immer noch die Gefahr des direkten Abstiegs. Volkringhausen kann sich im letzten Saisonspiel am Samstag, 18. April, beim Vorletzten TTC Hagen IV aufgrund des mit 9:4 gewonnenen Hinspiels zwar eine Niederlage erlauben, aber die darf nicht deutlicher als 5:9 ausfallen. Der Sprung auf den Nichtabstiegsplatz ist aufgrund des schlechteren direkten Vergleichs gegenüber dem nur zwei Punkte entfernten Tabellennachbarn aus Altenvoerde (2:9 und 9:6) allerdings verbaut.

Diese Konstellation spielte in der Partie gegen Altena zunächst eine Nebenrolle. Galt es doch, ein gutes Resultat zu erzielen. Und nachdem die Doppel aus TTC-Sicht mit 1:2 abgeschlossen wurden (Hendrik Gerrietzen und Olaf Brandt punkteten), war noch nichts verloren. Als aber beide Spitzenspiele an die Gäste gingen, sah die Sache schon anders aus. Zwar verkürzte Thomas Reinhold auf 2:4, und Alexander Steiner siegte zum 3:5. Es folgten jedoch nur noch Verlustspiele, wobei Rico Stracke erst im vierten Satz unterlag.

TTC Volkringhausen: Stracke, Gerrietzen, Reinhold (1), Brandt, Steiner (1), Frederic Löchel; Gerietzen/Brandt (1), Stracke/Steiner, Reinhold/Löchel.

Die zweite Mannschaft des TTC Volkringhausen verbuchte am vorletzten Spieltag der Kreisliga 2 Arnsberg gegen den TV Wickede ein 8:8 und behauptete damit den zehnten Tabellenplatz. Dabei fiel die Entscheidung nach ausgeglichenem Verlauf erst in den letzten beiden Partien. So konnte Kevin Schulte sein Team zwar mit 8:7 in Führung bringen, im Abschlussdoppel jedoch mussten sich Berthold Schäfer und Stephan Hagelüken in vier Sätzen geschlagen geben.

TTC Volkringhausen II: Thomas Noll (1), Schäfer, Frederic Löchel (2) Hagelüken, Patrick Löchel (2), Schulte (1); Schäfer/Hagelüken (1). Noll/Patrick Löchel, Frederic Löchel/Schulte (1).