Unaufgeregt und mit vielen Torerfolgen

Schwitten..  Der Abschluss ist gelungen! Die Oberliga-Handballerinnen des TV Menden-Schwitten verabschiedeten sich mit einem 39:33 (21:17)-Erfolg beim TuS Drolshagen in die Sommerpause. „Das war ein unaufgeregtes, aber gutes Saisonende“, sagte Julia Wiemann, die TVS-Frauenfachwartin blickte dabei auf eine von beiden Mannschaften betont fair geführte Partie zurück.

„Man hat gesehen, dass sich keiner mehr verletzten wollte“, berichtete Julia Wiemann, deren Team mit extrem kleiner Besetzung angereist war und sich bei einem gewiss nicht schwachen Gastgeber durchsetzen konnte. Nur sieben Feldspielerinnen standen am Samstag zur Verfügung, „aber wir haben zugesehen, dass sich niemand verausgabt“, so Julia Wiemann. „Es wurde munter durchgewechselt, jeder bekam seine Auszeiten.“ Außerdem spielte man durchaus auch auf ungewohnten Positionen. „Das hat ganz ordentlich geklappt“, freute sich Julia Wiemann, dass sie dem privat verhindert fehlenden Trainer Thorsten Stange von vielen Torerfolgen berichten konnte. „Der hat das wohl recht zufrieden zur Kenntnis genommen – nur die vielen Gegentore haben ihm anscheindend nicht gefallen.“

Ein Großteil der TVS-Damen geht morgen in aller Frühe auf Mannschaftsfahrt nach Mallorca. Danach ist bei den Schwittenerinnen erst einmal Pause, ehe man sich Anfang Juli wieder zum Training treffen wird.

TV Schwitten: Schäfer (ab 31. Gevargez); Köhler, Kati Wiemann, Gutzeit, Jana Höhm, Lisa Schneider, Mariotti, Julia Wiemann.