TVS-Zweite hat den Klassenerhalt sicher

Josef Filthaut (rechts) gab den TVS-Damen im Heimspiel gegen TuS Drolshagen II immer wieder wertvolle Tipps. Anna Lüke  setzte die gut um und traf insgesamt neunmal für ihr Team beim 19:17-Sieg.
Josef Filthaut (rechts) gab den TVS-Damen im Heimspiel gegen TuS Drolshagen II immer wieder wertvolle Tipps. Anna Lüke setzte die gut um und traf insgesamt neunmal für ihr Team beim 19:17-Sieg.
Foto: Tobias Schad
Was wir bereits wissen
Der Klassenerhalt stand am Wochenende für die heimischen Handballerinnen aus der Verbands- und der Bezirksliga im Fokus.

Menden..  Während der TV Menden-Schwitten II (Bezirksliga) mit einem Heimsieg gegen den TuS Drolshagen II das Ziel erreicht hat, benötigt die HSG Menden-Lendringsen II (Verbandsliga) nach der Niederlage bei Meister TV Arnsberg im Saisonfinale gegen SGH Hamm noch einen Sieg.

Die DJK Bösperde kann die Spielzeit 2014/15 ganz entspannt auslaufen lassen, ehe es Anfang Mai in die Aufstiegs-Relegation zur Landesliga geht. Die Spiele im Überblick:

Verbandsliga 2: TV Arnsberg - HSG Menden-Lendringsen II 35:32 (18:14). „Ich hätte gerne gewonnen“, sagte HSG-Trainerin Heike Kamp. „Dann wären wir sicher in der Liga gewesen.“ In den ersten 20 Minuten hielten die HSG-erinnen auch gut mit (10:10), ehe sich die Gastgeber absetzen konnten. Nach der Pause zog der TVA sogar auf 25:19 davon, ehe sich die Menderinnen dank der starken Kathrin von Estorff herankämpfen konnten – ohne jedoch dem Spiel noch die entscheidende Wende geben zu können.

HSG Menden-Lendringsen II: Michel, Spiekermann; Marlene Ziegenhirt, Schmidt (1), Nowak, von Estorff (17/7), Prenger (3), Vogel (3), Sandra Rohländer (1), Julius (6), Verena Ziegenhirt, Tsamatos (1).

Bezirksliga 6: DJK Bösperde - SG Attendorn/Ennest 24.30 (17:14). Es war ein Spiel mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten. In Durchgang eins dominierte der Tabellenzweite und ging mit einem verdienten Drei-Tore-Vorsprung in die Pause. In den zweiten 30 Minuten wechselte DJK-Trainer Christian Schedalke viel durch und setzte von seiner ersten Sieben kaum noch Spielerinnen ein, so dass die Gäste noch einen überraschenden Sieg landen konnten.

DJK Bösperde: Maren Seeling, Kaese, Lea Seeling, Daus, Wergen, Stenk, Kickermann, Sparenberg, Witthaut, Palczewski, Ilchmann, Albrecht, Zander.

TV Menden-Schwitten II - TuS Drolshagen II 19:17 (9:9). Für die TVS-Damen stand viel auf dem Spiel, daher holte man sich Josef Filthaut unterstützend auf die Bank. Trotzdem agierten die Schwittener Damen sehr nervös und kamen nie wirklich ins Spiel. Drolshagen führte zunächst mit drei Toren, weil die Abwehr viel zu löchrig war. Angeführt von einer starken Anna Lüke glich man zur Pause aus. Nach dem Wechsel legte der TVS zwei Tore vor, konnte sich aber bis zum Schluss nicht entscheidend absetzen. Dennoch reichte es am Ende zum Sieg und damit zum vorzeitigen Klassenerhalt, da Meister TuS Ferndorf gegen Halden-Herbneck II gewann und somit auch die Abstiegs-Relegation kein Thema mehr ist.

Personeller Aderlass

Am Saisonende gibt es allerdings einen erheblichen personellen Aderlass, weil Veronika und Diana Manthey, Kathrin Diepes, Julia Holzmüller, Sabine Kreutz und Kathi Riegert aufhören werden, Tine Müller und Anna Oelenberg zum VfL Platte Heide wechseln und Isabelle Rüschenbaum eventuell berufsbedingt nicht mehr zur Verfügung steht.

TV Menden-Schwitten II: Holzmüller, Lüke (9/4), Veronika Manthey (1/1), Diana Manthey (2), Müller, Oelenberg(2), Rüschenbaum, Machon (1), Diepes (2), Kroker(1), Filthaut, Meyer, Ueding(1), Scholz.