TVS trennt sich von Trainer Thorsten Stange

Thorsten Stange (Mitte) ist seit Mittwoch nicht mehr Trainerder Schwittener Oberliga-Handballerinnen. Der Verein entschied sich für eine andere Lösung.
Thorsten Stange (Mitte) ist seit Mittwoch nicht mehr Trainerder Schwittener Oberliga-Handballerinnen. Der Verein entschied sich für eine andere Lösung.
Foto: Tobias Schad
Was wir bereits wissen
Diese Entwicklung kommt doch ein wenig überraschend. Der TV Menden-Schwitten trennte sich in dieser Woche von Thorsten Stange, Trainer der Oberliga-Handballerinnen.

Schwitten..  Der zweite Vorsitzende Frank Schlücking hatte den 44-Jährigen am Mittwoch darüber informiert, dass man sich für eine neue Lösung für die Saison 2015/16 entschieden habe.

„Es passte nicht mehr wirklich zusammen“, sagte Frauenwartin Julia Wiemann und begründete die Trennung mit „zeitlichen Problemen beim Training“. Stange arbeitet bei der Polizei in der Ausbildung und konnte in der abgelaufenen Saison nicht immer regelmäßig vor Ort sein.

Stange, der die Aufgabe in der Kreissporthalle vor zwei Jahren übernommen hatte, kann eine starke Bilanz vorweisen, denn er belegte mit den TVS-Damen die Plätze fünf und drei. „Ich hatte zwei schöne Jahre in Schwitten, und die Ergebnisse waren sicherlich nicht die schlechtesten“, sagte der scheidende Coach. „Sicherlich ist es für mich ein schlechter Zeitpunkt, um jetzt noch eine neue Aufgabe zu übernehmen.“ Je nach Angebotslage sei er aber durchaus interessiert, sich einer neuen Herausforderung zu stellen.

Aber die könnte durchaus bei der A-Jugend von HVE Villigst-Ergste im Betreuerbereich liegen. Denn der älteste Jugendjahrgang der Schwerter, in der auch sein Sohn Nils spielt, ist am vergangenen Wochenende sensationell in die Bundesliga aufgestiegen.

Beim TVS könnte die Trainerfrage bereits in den nächsten Tagen entschieden werden. „Wir haben jemanden in petto, aber das ist noch nicht so spruchreif, dass ich etwas Konkretes sagen könnte“, so Julia Wiemann.

Falls bis zum Vorbereitungsstart am 22. Juni noch keine Entscheidung gefallen sei, werde es eine interne Lösung geben.