TuS-Defensive ist derzeit das Sorgenkind

Hart im Nehmen: Patrick Rüth spielt trotz eines angebrochenen Nasenbeins. Die Verletzung zog sich der TuS-Akteur im Heimspiel gegen den SV Brilon zu.
Hart im Nehmen: Patrick Rüth spielt trotz eines angebrochenen Nasenbeins. Die Verletzung zog sich der TuS-Akteur im Heimspiel gegen den SV Brilon zu.
Foto: WP

Langenholthausen..  „Ein ganz leichtes Spiel“, sagt Michael Erzen mit einem Schmunzeln vor dem Gastspiel am Pfingstmontag beim Tabellenführer BC Eslohe (15 Uhr). Der Spielertrainer des Fußball-Bezirksligisten TuS Langenholthausen flüchtet sich ein wenig in Galgenhumor, denn zuletzt gab es für seine Mannschaft drei bittere Heimniederlagen.

„Und am Montag wird es noch ein Schüppe schwieriger, sich Chancen herauszuarbeiten“, so Erzen. „Denn Eslohe hat die beste Abwehr und den besten Angriff der Liga. Deshalb müssen wir versuchen, hinten gut zu stehen.“

Kein leichtes Unterfangen, denn zuletzt präsentierte sich die TuS-Defensive nicht immer sattelfest. Nicht zuletzt deshalb, weil die Viererkette aufgrund von Verletzungen oder privaten Verpflichtungen einiger Spieler immer wieder umgebaut werden musste.

Auch in Eslohe wird mit Fabian Trawinski ein wichtiger Akteur fehlen. Zudem fällt Torwart Daniel Stengritt wohl für den Rest der Saison aus, denn er zog sich in der ersten Halbzeit der Partie gegen Brilon (3:4) nach einem Zusammenprall mit deren Kapitän Patrick Rummel eine Brustkorbverletzung zu. „Das ist zumindest eine schwere Prellung, ein Arzt spricht sogar davon, dass etwas angebrochen ist“, berichtet Erzen. Für Stengritt wird Marcel Bertsch zwischen die Pfosten gehen.

„Wir müssen versuchen, so wenig Fehler wie möglich zu machen. Dann haben wir vielleicht eine Chance, einen Punkt zu holen“, hofft Erzen auf das Ende der Negativserie.

Emin Günes nach Sundern

Bei den Planungen für die kommende Saison ist der TuS noch nicht weitergekommen. „Wir stehen mit zahlreichen Spielern in Kontakt, aber es ist noch nichts spruchreif. Verlassen wird den Düsterloh nach René Weißbach, Ali Ceylan, Mario Droste (alle Sportfreunde Hüingsen) und Daniel Stengritt (SV 04 Attendorn) auch Emin Günes, der zum Liga-Konkurrenten TuS Sundern wechselt. Als Neuzugang steht bisher Torwart Daniel Wiesehöfer (SuS Langscheid/Enkhausen II) fest.