Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Silvesterläufe

Triathleten des VfL Platte Heide sind zum Jahreswechsel schnell unterwegs

04.01.2013 | 15:41 Uhr
Triathleten des VfL Platte Heide sind zum Jahreswechsel schnell unterwegs
Gute Zeiten beim Silvesterlauf in Iserlohn (von links): Anke Luther, Ole Kostorz, Robert Gralka und Michael Pehl.Foto: privat

Menden. Während vier Triathleten des VfL Platte Heide sich für die eher familiäre Atmosphäre beim Silvesterlauf in Iserlohn entschieden hatten, gingen ein Trio der heimischen Ausdauersportler bei der weitaus größeren Veranstaltung von Werl nach Soest auf die Strecke.

Christoph Kemper, Christian Riedel und Jens-Dieter Wieschhoff stellten sich in Werl der Herausforderung und erlebten auf der 15 Kilometer langen Strecke nach Soest bereits in den Dörfern von Westönnen, Marwicke, Ostönnen und Ampen eine fantastische Stimmung. Übertroffen wurde der Jubel jedoch auf dem Soester Marktplatz, wo tausende Zuschauer die Teilnehmer ins Ziel peitschten.

Bei idealen Witterungsverhältnissen erreichte das Mendener Triathlon-Trio mit sehr zufrieden stellenden Zeiten die Ziellinie. So untermauerte Kemper mit 1:11:27 Stunden und Gesamtplatz 703 (92. M35) ein weiteres Mal seine gute Form. Für Riedel bedeutete die Zielankunft nach 1:12:39 Stunden (813., 73. M30) eine durchschnittliche Kilometerzeit von deutlich unter fünf Minuten, was für die kommende Triathlonsaison einiges erhoffen lässt. Wieschhoff konnte noch unter der 1:30-Marke bleiben und erreichte nach 1:29:35 Stunden (2084., 211. M35) den Soester Marktplatz.

Nahezu zeitgleich bestritt das Triathlon-Quartett Robert Gralka, Michael Pehl, Ole Kostorz und Anke Luther die 10,3 Kilometer lange Waldstrecke rund um den Danzturm in Iserlohn. Zusammen mit etwa 220 weiteren Läufern zeigten die Hönnestädter auch bei teilweise starkem Wind und einem sehr hügeligen Profil ebenfalls ihre gute Form in einer eigentlich eher regenerativen Phase ihres Triathlontrainings. So erreichte Gralka nach 43:40 Minuten als 13. der Gesamtwertung (4. M40) das Ziel, gefolgt von Pehl (45:45; 30., 15. M40). Als 78. (50:58; 18. M30) kam Kostorz ins Ziel, und Anke Luther freute sich über den dritten Platz in ihrer Altersklasse der 30- bis 40-Jährigen (54:34).

Nach dem Zieleinlauf gab es für alle Teilnehmer die begehrten Medaillen mit dem Motiv eines Schneemanns, das in diesen Jahr angesichts der milden Witterung auch gut eine Frühlingsblume hätte sein können.

wp



Kommentare
Aus dem Ressort
„Es ist nicht so einfach, uns zu besiegen“
Handball
Tihomir Knez ist ein vernunftbegabter Mensch, der sich ungern von Momentaufnahmen leiten lässt. Entsprechend demütig betrachtet der 37-jährige Spielertrainer des TV Menden-Schwitten die sportlich aktuell extrem rosige Lage in der Kreissporthalle.
Sven Engel schwimmt dreimal auf Platz eins
Schwimmen
Sieben Schwimmer der Wasserfreunde Balve reisten am Samstag nach Letmathe, um dort am 60. Jugendschwimmfest teilzunehmen.
Zehn Minuten Vorsprung nach 62 Kilometern
Distanzreiten
Wenn die Freizeitreiter Eisborn zu ihren Distanzritten einladen, ist neben sportlichem Ehrgeiz auch reichlich Geselligkeit angesagt. So geschehen stets am Pfingstwochenende, und auch der diesjährige Herbstritt machte in dieser Hinsicht keine Ausnahme.
Mit routinierter Crew in Qualifikation für großes Jubiläum
Hönne-Cup 2014
Am Freitag und Samstag findet in der Sporthalle des Heilig-Geist-Gymnasium die Vorrunde des 10. Hönne-Cups des VfL Platte Heide statt. Hier werden die regionalen Qualifikanten gesucht, die am 6. und 7. Dezember in der Kreissporthalle auch auf E-Kicker von prominenten Profiklubs treffen.
Marathon-Match ohne Happy End
Tischtennis
Diese Partie hätte nicht unglücklicher laufen können. Tischtennis-Landesligist TTV Platte musste sich nach einem wahren Marathon-Match geschlagen geben, erst nach beinahe vier Stunden stand die knappe 7:9-Heimniederlage gegen TTSG Lüdenscheid II fest.
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Menden und Balve/Garbeck
Bildgalerie
Fußball
TV Schwitten und DJK Bösperde
Bildgalerie
Handball
Langenholthausen - Kirchhundem 2:2
Bildgalerie
Fussball
Das Fußball-Wochenende
Bildgalerie
Fußball