TBB spielt auch gegen Trainer Markus Eckert

Menden..  Die Faustballer des TB Bös-perde gehen wieder auf Punktejagd. Am morgigen Sonntag steht für sie auf der heimischen Anlage an der Sporthalle Bösperde ein Verbandsliga-Spiel mit kniffligen Aufgaben auf der Agenda. Die Turnerbundler, die in dieser Saison nur mit einem Team in dieser Klasse spielen, werden damit aufgrund einer Terminverlegung von Anfang Mai verspätet in die Feldsaison starten .

Das Team von Trainer Markus Eckert geht ab 10 Uhr mit den Angreifern Florian Otting und Markus Schälte ins Rennen und will versuchen, erste Punkte zu verbuchen. Ob TBB-Hauptangreifer Jan Schäfer spielen wird, ist jedoch fraglich.

Der anstehende Spieltag wird ohnehin kein leichtes Unterfangen, denn mit TSV Hagen 1860 II und dem HV Wöhren sind gleich zwei Titelaspiranten der Verbandsliga an der Bahnhofstraße zu Gast. Die Zweite des Bundesligisten aus Hagen besteht aus einigen A-Jugendspielern, die in der Feldsaison 2014 den deutschen Meistertitel holten.

Außerdem wird Hagen von einigen M35-Spielern unterstützt – darunter ist auch der TBB-Trainer Markus Eckert, der in dieser Feldsaison wieder bei den Männer 35 des TSV spielt und am vergangenen Wochenende Westfalenmeister wurde. Weitere Ziele sind, Norddeutscher und Deutscher Meister zu werden sowie im November einen Platz im vorderen Drittel beim Fistball Masters‘ World Cup in Chile zu erreichen.

Der HV Wöhren wird ebenfalls mit einem jungen Team in Bösperde antreten, das durch einige M 45 Routiniers, darunter ehemalige Deutsche Meister, unterstützt wird.