SVM-Team macht im vierten Satz alles klar

Im letzten Spiel des Jahres erfolgreich: Die Volleyballer des SV Menden verbuchten gegen den SuS Oberaden einen 3:1-Sieg.
Im letzten Spiel des Jahres erfolgreich: Die Volleyballer des SV Menden verbuchten gegen den SuS Oberaden einen 3:1-Sieg.
Foto: WP

Menden..  Die Volleyballer des SV Menden verbuchten gegen den SuS Oberaden ein klares 3:1 – es war der zweite Sieg im fünften Saisonspiel der Hobby-Hellwegliga.

Dabei musste man einen schwachen Start wegstecken (1:4, 4:8). Danach jedoch kämpfte sich das Team heran, schaffte das 8:8 und ging mit einer Aufschlagserie mit 17:11 in Führung, um über 23:15 den Satz mit 25:18 zu gewinnen.

Im zweiten Durchgang hieß es zunächst 5:5, ehe sich die Gäste absetzten (5:11). Menden blieb aber dran, glich aus (13:13) und steuerte über 20:14 dem erneuten Satzgewinn entgegen (25:20). Es folgte ein umkämpfter Durchgang, in dem der SVM beim Stand von 24:22 sogar Matchball hatte. Aber Oberaden gab nicht auf, nutzte individuelle SVM-Fehler zum 24:24 und hatte schließlich die Nase mit 26:24 vorn.

Im vierten Satz besannen sich die Hönnestädter auf ihre Stärken, bauten ihr Spiel sehr konzentriert auf und kamen dank druckvoller Angriffe zu Punkten. Dies wurde mit der 8:5-Führung belohnt, später hieß es 17:12 und 25:19 – das Match war damit verdient gewonnen.

SV Menden: Frank und Tim Schneider, Mirco und Roland Hellwig, Darius Wächter, Benni Hohmann, Markus Topp, Heinrich Heesel.