Starker zweiter Platz für Damen 40

Siegreich zum Verbandsligaausklang: Die Damen 40 des TC Menden.
Siegreich zum Verbandsligaausklang: Die Damen 40 des TC Menden.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Die Damen 40-Mannschaft des TC Menden beendete die Hallensaison in der Winterrunde 2014/2015 mit einem überraschenden zweiten Platz.

Menden..  Da man in der Wintersaison so viele Spielerinnen wie möglich einsetzen wollte, hatte man als Zielsetzung den Klassenerhalt formuliert. Umso erfreulicher war das hervorragende Abschneiden der Tennisdamen, die zum ersten Mal – und das mit sehr viel Spielfreude – in der Verbandsliga starteten.

Das Spiel am Samstag gegen den Heeker TC entschied über den zweiten Tabellenplatz, die Spannung in den Begegnungen hielt bis zum Schluss an.

Im Einzel waren Gertrud Potocnik-Hoffmann mit 6:4, 6:2 erfolgreich, Ute Wulf gewann erneut souverän mit 6:0 6:1, Ina Frey steuerte mit 6:1, 6:3 den dritten Einzelpunkt bei. Knapp unterlegen war Sabine Bangemann in einer hochwertigen Begegnung mit 4:6, 5:7.

Die 3:1-Führung in den Einzeln sollte durch die Doppel zu einem Gesamtsieg führen. Nun setzte das Pokerspiel mit der Doppelaufstellung ein, denn der Gegner zog mit dem Einsatz von zwei Spielerinnen mit hoher Leistungsklasse einen Joker.

In einer spannenden Auseinandersetzung mit tollen Ballwechseln setzten sich Potocnik-Hoffmann/ Wulf äußerst knapp im Match-Tiebreak mit 6:7, 7:6 und 10:8 durch und freuten sich neben dem siegreichen Abschluss über ein klasse Spiel in einer äußerst ausgeglichenen Begegnung.

So wehrten die Spielerinnen aus Heek im ersten Satz bereits Satzbälle ab, bevor sie diesen für sich entscheiden konnten. Im zweiten Satz gelang es den beiden TCM-Spielerinnen Rückstände auszugleichen und den Satzausgleich zu schaffen. Auch im dritten Satz konnte sich kein Team absetzen, letztendlich hatten Potocnik-Hoffmann/Wulf das glücklichere Ende.

Insgesamt gewannen die Damen 40 zwei Spiele (6:0 gegen TV Blau-Weiß Epe und 4:2 gegen Heek), spielten gegen Höinger SV und TC RW Stiepel unentschieden und verloren nur gegen den Tabellenersten TV Espelkamp-Mittwald.

Zu dem Erfolg der Mannschaft trugen auch Katrin Punjabi, Jutta Welter, Sabine Boehle, Barbara Groll, Annhilt Ferber und Claudia Schmitz bei.