Spannung aufbauen und in die K.-o.-Runde einziehen

Der BSV Menden (hier Volkan Bodur in der Vorrunde des RWE-WinterCups) spielt am Sonntag erneut in Wickede und will in der Regionalrunde zumindest in die K.-o.-Spiele erreichen.
Der BSV Menden (hier Volkan Bodur in der Vorrunde des RWE-WinterCups) spielt am Sonntag erneut in Wickede und will in der Regionalrunde zumindest in die K.-o.-Spiele erreichen.
Foto: Tobias Schad
Was wir bereits wissen
Die Regionalrunde des RWE-WinterCups steht an: Der BSV Menden und der SV Oesbern sind in Wickede gefordert, Menden Türk muss in Bestwig antreten.

Menden..  Am Sonntag schlagen die heimischen Fußballer das nächste Kapitel der diesjährigen Hallenrunde auf. Ab 11 Uhr steht die Regional-Runde im RWE-WinterCup 2015 auf der Tagesordnung. Aus der Hönnestadt ist nach der Vorrunde nur ein Trio übrig geblieben – der BSV Menden, der SV Oesbern und Menden Türk befinden sich noch im Wettbewerb im Rennen.

So ist der frischgebackene Stadtmeister BSV Menden in Wickede im Einsatz. In der Sporthalle der Gerkenschule treffen die Schützlinge von Sven Nieder in den Gruppenspielen auf den Landesligisten SV Hilbeck, den A-Ligisten SpVgg. Möhnesee und den Oberligisten SV Lippstadt 08.

Von den vier Vorrundengruppen des Regional-Cups in Wickede qualifizieren sich jeweils die beiden Gruppenersten für die Endrunde. Dort werden dann im Doppel-K.-o.-System die drei Teilnehmer für die Finalrunde am Sonntag, 1. Februar, in Hüsten ermittelt.

„Natürlich wollen wir so weit wie möglich kommen. Doch wir haben eine sehr starke Gruppe erwischt. Wenn wir allerdings so konzentriert wie bei der Stadtmeisterschaft auftreten, sollte der zweite Platz machbar sein“, zeigt BSV-Trainer Sven Nieder den nötigen Ehrgeiz. Wohlwissend, dass seine Mannen nach dem Triumph bei der Stadtmeisterschaft erst einmal die nötige Spannung aufbauen müssen.

Ebenfalls in Wickede ist der SV Oesbern im Einsatz. Die Vorrundengruppe mit den starken A-Ligisten TuS Wickede und SG Oestinghausen sowie dem Liga-Rivalen SC Tornado Westig dürfte den Habicht-Kickern einiges abverlangen. Vielleicht kann der SVÖ an die Leistung bei den Stadtmeisterschaften anknüpfen. Da verkaufte sich der B-Ligist sehr ordentlich.

In Bestwig könnte Menden Türk zumindest die Doppel-K.-o.-Runde erreichen. Denn in der Vorrundengruppe gegen den hessischen Verbandsligisten SC Willingen, dem Olper B-Ligisten SV Maumke und Azadi Spor Brilon (A-Liga HSK) scheint der zweite Platz durchaus möglich.

„Wir sollten die Gruppe überstehen können. Und dann muss man mal sehen, wie es in der Doppel-K.-o.-Runde läuft. Jedenfalls müssen wir besser als bei det Stadtmeisterschaft spielen“, sagt Türk-Coach Onur Karakullukcu.

In Sundern spielen die drei Balver Vertreter TuS Langenholthausen, SuS Beckum und Rot-Weiß Mellen.

Spielort Wickede

Gruppe 1: TuS Bremen, SSV Kalthof, Ahlener SG, TuS Bruchhausen (Sonntag, ab 11 Uhr).
Gruppe 2: SV Westfalia Soest, SV Langschede, SF Müllingsen, Yunus Emre Hammer SV (Sonntag, ab 11.11 Uhr).
Gruppe 3: SV Lippstadt 08, BSV Menden, SpVgg. Möhnesee, SV Hilbeck (Sonntag, ab 11.22 Uhr).
Gruppe 4: TuS Wickede, SV Oesbern, SG Oestinghausen, SC Tornado Westig (Sonntag, ab 11.33 Uhr).