Spannende Rennen und gute Sprünge bei Jüngsten

Erfolgreiches Quintett der LG Menden - von links: Clara Kaiser, Kimia Ava Ghorbani, Jana-Sophie Huckschlag, Alicia Ebbing und Thalia Mairath.
Erfolgreiches Quintett der LG Menden - von links: Clara Kaiser, Kimia Ava Ghorbani, Jana-Sophie Huckschlag, Alicia Ebbing und Thalia Mairath.
Foto: WP

Menden..  Im Rahmen des Schüler-Sportfestes für Jungen und Mädchen der Altersstufen U16 und U14 führte die LG Menden im Huckenohl-Stadion auch einen Förderwettkampf für U12-Kinder durch.

In der jüngsten Altersklasse, die W10, gingen Clara Kaiser, Kimia Ava Ghorbani und Thalia Mairath an den Start – und erzielte jeweils persönliche Bestleistungen. Thalia beendete die 50 Meter in 8,75 Sekunden, und Kimia (8,66) lieferte sich mit Clara (8,62/6.) ein spannendes Rennen. Clara schaffte es damit sogar in den Endlauf und verbesserte sich noch einmal auf 8,51 Sekunden.

Thalia Mairath bestritt zudem den Hochsprung und wurde mit extakt einem Meter gute Zweite. Den Schlagball warf sie auf 12,50 Meter – eine gute Leistung bei ihren ersten Wettkampf. Kimia Ava Ghorbani brachte den Ball auf 17,50 Meter, Clara Kaiser (21,50) wurde Fünfte.

Im Weitsprung erzielte Kimia Ava Ghorbani 3,10 Meter, auch Thalia Mairath (3,24) und Clara Kaiser als Sechste (3,31) konnten überzeugen.

Bei den elfjährigen Mädchen lief Jana-Sophie Huckschlag die 50 Meter erstmals in 8,62 Sekunden, Jolin Sticklies (8,89) und Alicia Ebbing (9,22) erzielten ebenfalls gute Zeiten. Beim Hochsprung überquerte Alicia Ebbing 1,00 Meter und verbuchte wie beim Sprint eine persönliche Bestleistung. Jolin Stocklies und Jana-Sophie Huckschlag (beide 1,05/Besthöhe) landeten auf Platz sieben.

Jana-Sophie Huckschlag erreichte mit dem Schlagball 9,00 Meter, Alicia Ebbing schaffte 13,50 Meter. Beim Weitsprung verdiente sich Jana-Sophie Huckschlag (3,53/Bestweite) als Sechste eine Urkunde. Alicia Ebbing sprang erstmals 3,26 Meter, und auch Jolin Stocklies (3,03) erzielte eine Bestleistung.

Darüber hinaus starteten Clara Kaiser, Thalia Mairath, Kimia Ava Ghorbani und Jana-Sophie Huckschlag in der 4x50-Meter-Staffel. Das LGM-Quartett lieferte sich mit dem LAZ Iserlohn ein spannedes Rennen, unterlag aber am Ende und landete nach guten 32,65 Sekunden auf dem dritten Platz.

Die 800 Meter wurden für alle Altersklassen zusammen ausgetragen. Hier belegte Clara Kaiser den dritten Platz (3:28,04 Minuten) knapp hinter Kimia Ava Ghorbani (3:24,36/2.). Jana-Sophie Huckschlag (3:40,40) startete als einzige Teilnehmerin ihrer Altersklasse.