Simon Brüning und Lars Hankeln spielen ihre Klasse aus

Ein hauchdünnes 9:7 erspielten sich Simon Brüning und der TTV in Lüdenscheid.
Ein hauchdünnes 9:7 erspielten sich Simon Brüning und der TTV in Lüdenscheid.
Foto: Tobias Schad
Was wir bereits wissen
Am Ende war der Sieg hauchdünn – beim 9:7-Erfolg gegen den Tabellenletzten TTSG Lüdenscheid II profitierte Tischtennis-Landesligist TTV Platte Heide von der Verletzung des Spitzenspielers der Gastgeber.

Platte Heide..  Tobias Dickel/Tim Hankeln waren nach fünf Sätzen erfolgreich. Simon Brüning/Lars Hankeln siegten durch die Aufgabe des TTSG-Spitzenspielers. Beide konnten nach der Doppelniederlage von Maik Körner/Werner Klaas den TTV-Vorsprung durch ihre Siege im Einzel auf 4:1 ausbauen (Lars Hankeln siegte dabei kampflos).

Bis zum 5:3 blieben die Lüdenscheider aber im Spiel, bevor Tim Hankeln und Simon Brüning (siegte ebenfalls kampflos) die vermeintliche Entscheidung herbeiführten. 7:3 hieß es, doch drei Niederlagen in Folge brachten die Lüdenscheider zurück ins Spiel.

Wenn Tim Hankeln im Entscheidungssatz nicht die Nerven behalten hätte, wer weiss, wie das Spiel ausgegangen wäre. Doch auch die 8:6-Führung reichte nicht – Werner Klaas unterlag trotz einer 2:0-Satzführung noch in fünf Sätzen, so dass das Schlussdoppel die Entscheidung bringen musste. Hier spielten dann zum Glück Simon Brüning und Lars Hankeln ihre ganze Klasse aus und siegten souverän in drei Sätzen.

Mit diesem Erfolg konnte sich das Dickel-Team auf Rang acht mit vier Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone absetzen und ist derzeit das viertbeste Rückrundenteam.

TTV Platte Heide I: Simon Brüning (2), Lars Hankeln (1), Dickel (1), Körner, Tim Hankeln (2); Brüning/ Lars Hankeln (2), Dickel/Tim Hankeln (1), Körner/ Klaas.

Die TTV-Reserve siegte im Bezirksliga-Heimspiel gegen TuS Lohauserholz-Daberg II gegen einen der vielen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt mit 9:4. Alle drei Doppel konnten die Platte Heider erfolgreich gestalten.

Bis zum 8:1 musste nur Werner Klaas im fünften Satz einen Sieg der Gäste zulassen. Dann konnten die Hammer auf 8:4 verkürzen, bevor Daniel Brüning mit seinem zweiten Tageserfolg den Gesamtsieg perfekt machte. Mit diesem Erfolg konnte sich die TTV-Zweite auf den siebten Platz vorarbeiten – hat aber lediglich zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsregion.

TTV Platte Heide II: Müller (1), Klaas, Afting (1), Daniel Brüning (2), Bley (1), Jurasek (1); Müller/Brüning (1), Klaas/Afting (1), Bley/Jurasek (1).

Die TTV-Dritte zog sich bei der bislang knappsten Saisonniederlage in der Bezirksklasse (4:9 bei TV Altenvoerde) achtbar aus der Affäre. Dabei bot man dem Gastgeber bis zum 4:3 durchaus Paroli. Letztlich aber siegte Altenvoerde verdient.

TTV Platte Heide III: Jubbs (1), Ebel (1), Lente (1), Richard Brüning, Schmidt, Vieth, Ebel/Schmidt, Jubbs/Vieth, Lente/Brüning.