SG Balve/Garbeck gewinnt beide Testspiele

Erster Test, erster Sieg: TuS-Torwart Michael Kruck (links) und Trainer Andreas Stockebrand freuten sich über das 4:3 in Plettenberg.
Erster Test, erster Sieg: TuS-Torwart Michael Kruck (links) und Trainer Andreas Stockebrand freuten sich über das 4:3 in Plettenberg.
Foto: sportpresse-reker.de, Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.de
Was wir bereits wissen
Karneval war erst einmal Nebensache – für die vier Balver Fußball-B-Ligisten standen am Wochenende Freilufttests auf dem Programm.

Balve..  Gleich zweimal war die SG Balve/Garbeck im Einsatz – und das Team von Trainer Thorsten Otte konnte beide Begegnungen positiv gestalten. Zunächst gab es am Freitag einen 4:3 (3:2)-Sieg gegen Rot-Weiß Lüdenscheid II, einen Tag später ein 4:2 (2:0) gegen die zweite Mannschaft des TuS Neuenrade.

„Gegen Lüdenscheid haben wir 70 Minuten gut nach vorne gespielt, uns aber defensiv wieder die typischen Gegentore nach Stellungsfehlern eingefangen“, so Trainer Otte. Nach dem 0:1-Rückstand hatten Mirco Camminady (2), Markus Pagel und Martin Kramer bis zur 67. Minute für eine 4:2-Führung gesorgt.

Im zweiten Spiel gegen Neuenrade lief es eine Halbzeit gut für die SG (2:0-Führung durch Pagel und Kramer). Aber nach dem Wechsel ließen Kraft und Kondition nach. Allerdings rafften sich die Balver nach dem Ausgleich in der Schlussphase noch einmal auf und entschieden die Partie durch Tore von Aksu und Latifi noch für sich.

Der SuS Beckum tat sich beim 3:1 (2:1) gegen SV Deilinghofen/Sundwig II zunächst schwer, um dann in Durchgang zwei klar zu dominieren. „Zuerst waren wir müde, dann haben wir aufgedreht und Deilinghofen vorgeführt“, so Spielertrainer Thomas Cordes. „Allerdings haben wir das Toreschießen vergessen. Trotzdem war das Spiel ein Schritt nach vorne.“

Jan Steinschulte hatte die Gastgeber-Führung, die aus einem Foulelfmeter resultierte (8.), ausgeglichen (19.). Lars Plümer brachte den SuS per Foulelfmeter in Führung (25.). In der zweiten Halbzeit erzielte Christian Daake den dritten Beckumer Treffer (76.).

Auch die Zweite des TuS Langenholthausen konnte ihren Test bei SC Plettenberg II gewinnen und zeigte beim 4:3 (3:0) eine starke erste Halbzeit. „Das war richtig gut“, sagte Trainer Andreas Stockebrand. Kevin Grote, Dennis Thomee und Manuel Wulf sorgten für die Treffer.

Nach dem Wechsel ging angesichts von vielen Auswechslungen ein wenig die Ordnung verloren, so dass Plettenberg nach Kevin Grotes 4:1 noch Ergebniskosmetik betreiben konnte.

Die einzige Niederlage aus dem Balver Quartett kassierte Rot-Weiß Mellen beim 0:1 gegen SG Holzwickede II. Spielertrainer Niko Blüggel, der auf sieben Stammspieler verzichten musste, war trotzdem nicht unzufrieden. „Holzwickede ist mit der Vorbereitung schon fertig, für uns war das die Premiere“, sagte Blüggel. „Die Leistung war in Ordnung.“ Beide Teams hatten zahlreiche Möglichkeiten, die Gastgeber nutzten in der Schlussphase eine davon zum Siegtreffer.