Schwitten setzt auf die aktuelle Mannschaft

Menden..  Das Tagesgeschäft in der Handball-Landesliga 4 ist die eine Sache, die Planung über die laufende Saison hinaus eine andere. Folgerichtig denkt Tihomir Knez, Spielertrainer des TV Menden-Schwitten, weiterhin zweigleisig – und hofft, dass der Stamm des aktuellen Teams zusammenbleibt. „Die Gespräche laufen, aber ich bin da eigentlich optimistisch“, sagt der Kroate.

Auch in punkto Verstärkungen ist der Klub aktiv. So sollen nach WP-Informationen in der Nachbarschaft, nämlich bei der Bundesliga A-Jugend des HTV Sundwig-Westig, einige potenzielle Kandidaten spielen. Mit dem Ex-Schwittener Martin Denso ist dort bekanntlich ein Mendener Coach. Es wäre also nicht wirklich verwunderlich, wenn auf Spieler wie Benno Poth, der vor dieser Serie den Weg zurück in die Kreissporthalle gefunden hat, weitere talentierte Youngster folgen würden. Mit einem Erfolg am Samstag in Warstein würde man die Attraktivität des Klubs sicherlich steigern, „und genau das ist unser Ziel für die Restrunde“, so Knez.