Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Tischtennis-Landesliga

Routinier Karl-Heinz Meier ebnet den Weg zum 9:7

13.11.2012 | 19:28 Uhr
Routinier Karl-Heinz Meier ebnet den Weg zum 9:7
Der TTV Platte Heide (hier Nils Maiworm und Lars Hankeln) entführte aus Letmathe beide Punkte.Foto: Martina Dinslage

Platte Heide. Die erste Saisonniederlage gegen Spitzenreiter Attendorn hat die Landesligatruppe des TTV Platte Heide gut verkraftet und kehrte aus dem Spitzenspiel beim TTV Letmathe mit einem glücklichen 9:7-Erfolg zurück. Dass man trotz einer 7:4-Führung zittern musste, verdeutlicht die Stärke der Gastgeber.

Der Verbandsliga-Absteiger startete mit zwei Erfolgen in den Doppeln. Nur das TTV-Spitzendoppel Daniel Becker/Simon Brüning hielt den Anschluss. Während Youngster Nils Maiworm (kleines Foto links) gegen Spitzenspieler Dybiec nach starkem Anfang mit 1:3-Sätzen unterlag, kämpfte Daniel Becker Neuzugang Boden im fünften Satz nieder.

Nach der Niederlage von Lars Hankeln legte Platte Heide aber einen Gang zu und verbuchte nach einem 2:4-Rückstand fünf Siege in Folge. Zunächst verkürzte Simon Brüning nach hartem Fight in der Verlängerung des fünften Satzes gegen Brosig. Die Routiniers Karl-Heinz Meier (3:0-Sieg) und Dieter Maywald (3:2-Sieg) brachten ihr Team in Führung (5:4).

Im Duell der Spitzenspieler brillierte Daniel Becker und gewann deutlich mit 3:1 Sätzen. Eine ganz starke Vorstellung lieferte anschließend Nils Maiworm gegen den Letmather Boden ab. Nach 0:2-Satzrückstand drehte er das Spiel noch zu seinen Gunsten, womit Platte Heide bereit mit 7:4 führte.

Die Gastgeber witterten aber weiter ihre Chance und bestätigten das mit drei blitzsauberen Siegen – plötzlich stand es 7:7 und dem Maywald-Team drohte ein Punktverlust. Abwehrspezialist Karl-Heinz Meier (kleines Foto rechts) behielt gegen Jastrzebski im fünften Satz die Nerven und schickte seine Kollegen Daniel Becker und Simon Brüning in das Schlussdoppel mit der Maßgabe, den Sieg einzufahren.

Trotz einer 2:0-Satzführung ging es auch dort in den fünften Satz – auch hier behielt der TTV wie bisher in den anderen fünf Fünf-Satz-Matches die Oberhand und konnte einen umjubelten Sieg feiern. Damit festigte man den zweiten Platz und blickt entspannt auf das Restprogramm der Hinrunde.

TTV Platte Heide I: Becker (2), Maiworm (1), Simon Brüning (1), Lars Hankeln, Maywald (1), Meier (2); Becker/Brüning (2), Maiworm/Hankeln, Maywald/Meier.

wp

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Eigenes Spiel ist wichtiger als das der Konkurrenz
Skaterhockey
Der Mendener SC Mambas feiert am Samstag sein Comeback in der zweiten Skaterhockey-Bundesliga. Der heimische Aufsteiger startet die Punktejagd in der...
Gute Noten für gekonnte Sprünge
Trampolinturnen
Für die Trampolin-Abteilung des SV Menden hat sich die Teilnahme am Victoria-Cup in Herzebrock-Clarholz gelohnt.
Ein halber Punkt Vorsprung vor Riege aus Sundern
Geräteturnen
Turnvater Jahn hätte seine Freude gehabt, tummelten sich doch rund 60 Turnerinnen aus dem Sauerländer Turngau zum Ligaauftakt in der Sporthalle der...
Wölfe schaffen Sprung auf Tabellenplatz zwei
Jugendhandball
Die Handball-A-Jungen der JSG Menden Sauerland blicken auf eine fast optimale Ausbeute in der Landesliga 2 zurück. Die Schützlinge von Daniel Knehans...
„Fußballszene wird sich verändern“
SSV-Forum
Es war nur ein Anfang! Das Fußball-Forum vom Stadtsportverband und der WESTFALENPOST am vergangenen Freitag in Lendringsen hat eine durchaus positive...
Fotos und Videos
TV Halingen holt die Spitze
Bildgalerie
Handball
Handball aus der Walram-Halle
Bildgalerie
Handball
Mendener Sport am Karnevals-Wochenende
Bildgalerie
Fotostrecke
Sportlerehrung 2014
Bildgalerie
Best of Sports 2014
article
7290710
Routinier Karl-Heinz Meier ebnet den Weg zum 9:7
Routinier Karl-Heinz Meier ebnet den Weg zum 9:7
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/menden/routinier-karl-heinz-meier-ebnet-den-weg-zum-9-7-id7290710.html
2012-11-13 19:28
Menden