René Tillmann wirft A-Jungen in die Zwischenrunde

Menden..  Drei heimische Mannschaften tummelten sich beim Sauerland-Cup im Konzert der Topteams. Während die weibliche B-Jugend der JSG Menden Sauerland in der Vorrunde ausschied, erreichten die A-Jungs der „Wölfe“ sowie die A-Mädchen des VfL Platte Heide mit der Zwischenrunden-Teilnahme den zweiten Tag.

„Wir haben uns ordentlich und unser Ziel erreicht“, sagte Daniel Knehans, Trainer der männlichen A-Jugend der JSG. „Alles andere war Bonus.“ Im Walram war das junge Team am Samstag gegen Bad Schwartau und Gummersbach chancenlos, gegen Hamm „war das trotz der Niederlage wirklich gut“ (Knehans).

Den entscheidenden Sieg feierte man gegen die HG Remscheid (14:13). Der war nicht unverdient, aber auch ein bisschen glücklich, weil die JSG-Youngster eine Minute vor Schluss noch zurücklagen. René Tillmann erzielte vier Sekunden vor dem Ende den umjubelten Siegtreffer.

In der Zwischenrunde überraschte der Landesligist mit dem 13:10-Sieg gegen den Bundesligisten VfL Günzburg, gegen den späteren Dritten 1. VfL Potsdam gab es dann zum Abschluss noch einen deutliche Niederlage (6:20)

Lehrgeld musste die weibliche A-Jugend des VfL Platte Heide zahlen. In der Vorrunde gegen Leverkusen, Badenstedt und Birkenau war man chancenlos. Da die HSG Bensheim/Auerbach ihr Team zurückgezogen hatte, durfte man dennoch in der Zwischenrunde ran.

Auch hier gab es gegen den VfL Bad Schwartau (19:6) und TSV Bonn rrh. (14:6) kein Erfolgserlebnis, aber einen großen Lerneffekt. „Wir sind trotzdem zufrieden. Die Mädchen haben mehr geschafft als erwartet“, sagte Trainer Karsten Kuhlwilm.

Für die weibliche B-Jugend der JSG war durchaus mehr drin als der letzte Vorrundenplatz. Denn sowohl beim 9:10 gegen ATSV Stockelsdorf (7:5-Führung) als auch beim 9:12 gegen den HC Leipzig (8:4-Führung) konnte man einen Vorsprung nicht ins Ziel retten.

„Uns ist in diesen Spielen in der Schlussphase die Kraft ausgegangen“, sagte Trainer Jörg von Estorff. „Aber wir waren zumindest nicht das Schlachtvieh wie im Vorjahr.“

Die Teams im Überblick

JSG Menden Sauerland (männliche A-Jugend): Timon Giacuzzo, Jan Spiekermann; Arne Feldmann, Tim Voß, Tim Stracke, Torben Eberhardt, René Tillmann, Bjarne Serges, Jakob Sutmeier, Lennart Pahlig, Frederic Rus, Tim Goldschmidt.

VfL Platte Heide (weibliche A-Jugend): Pauline Riske, Melissa Tsamatos; Tamara Gura, Alicia Gura, Nele Stock, Melissa Antoni, Tessa Köck, Johanna Voß, Michelle Glagla, Sarah Niemann, Christin Dietrich, Alexandra Himmer.

JSG Menden Sauerland (weibliche B-Jugend): Anna Habring, Elisa Leusmann, Laura Punschon, Hannah Grunau, Julina Faltin, Janine Hölke, Paulina Walden, Pia Hinzpeter, Ronja Voss, Sarah Schulte, Sofia Lopez, Vanessa Schulte, Nadja Glormann.