Pokal-Aus nach gutem Spiel für Steins Damen

Menden..  Für die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfL Platte Heide ist der Kreispokal 2014/15 Geschichte. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Stein verlor gestern Abend gegen den Landesligisten TuS Oeventrop nach einer über weite Strecken sehr ordentlichen Leistung mit 1:5 (1:1, 0:0) nach Verlängerung.

„Am Ende war’s deutlich, aber eigentlich haben unsere Mädels gut gespielt“, sagte Stein nach einer Partie, in der der klassenhöhere Favorit „erst nach hinten ‘raus Vorteile hatte“. In der Tat bereitete Platte Heide den Gästen lange große Mühe. „Oeventrop hatte sicherlich mehr vom Spiel. Aber je länger es dauerte, umso nervöser wurden sie“, so Stein.

Der nicht unverdiente Lohn stellte sich nach 50 Minuten ein, als der VfL durch ein Eigentor endlich vorlegen konnte. Aber direkt danach fiel das 1:1, und damit war ein zähes Ringen gestartet, in dem Platte Heide es bis in die Verlängerung schaffte – um dann per Doppelschlag auf die Verliererstraße zu geraten (91./92.). „Wir haben danach aufgemacht und wurden ausgekontert“, schilderte Stein die weiteren Gegentore.

VfL Platte Heide - TuS Oeventrop

1:5 (1:1, 0:0)

nach Verlängerung

VfL Platte Heide: Heidemeyer (115. Bothor); Preisner, Lisa Heimann, Ebbert, Schött, Grebe, Laura Heimann, Scherner (105. Müller), Habiboglu, Schmücker, Witt.

Tore: 1:0 (50./Eigentor), 1:1 (52.), 1:2 (91.), 1:3 (92.), 1:4 (106.), 1:5 (111.).

Das andere Halbfinalspiel:

Mittwoch, 3. Juni, 19.30 Uhr:

TuS Voßwinkel - Borussia Dröschede

Endspiel am Sonntag, 21. Juni.