Pfingstdistanz mit Ritten bis 81 Kilometer

Eisborn..  Die Distanzreiter blicken am Wochenende nach Eisborn. Die dort beheimateten Freizeitreiter führen am morgigen Sonntag wieder ihre traditionsreiche Pfingstdistanz durch. Um 8 Uhr in der Frühe gehen die ersten Teilnehmer auf die lange Strecke über 81 Kilometer, außerdem stehen Distanzen über 80 (Start um 8.30 Uhr), 66 (9 Uhr) und 33 Kilometer (10 Uhr) auf dem Programm.

Für Bernhard Dornsiegen junior und seine Mitstreiter beschert dieses Wochenende viel Arbeit. „Ja gut, der ganz große Stress wird sicher nicht aufkommen. Trotzdem gibt es vieles zu erledigen, damit unsere wirklich schöne Veranstaltung rund um den Reitplatz Eisborn reibungslos läuft“, sagt der erste Vorsitzende der Freizeitreiter Eisborn und erzählt, dass der organisatorische Teil schon seit geraumer Zeit stehen würde. „Die Leute sind eingeteilt, alle Helfer wissen, was zu tun ist“, so Dornsiepen, der selbst nicht mit einem seiner Pferde auf die Strecke gehen, sondern vor Ort mitarbeiten wird.

Die Distanzreiter gehen vom Start- und Zielpunkt am Reitplatz auf eine 33 Kilometer lange Tour rund um Eisborn. Bei den längeren Ritten muss dieser Kurs zweimal bewältigt werden, bei den 80 und 81 Kilometern werden noch Schleifen über 14 beziehungsweise 15 Kilometer angehängt. Der Unterschied: Bei Strecken über 80 Kilometer werden die teilnehmenden Pferde erst am nächsten Tag tierärztlich untersucht, alle anderen können noch am Abend den Heimweg antreten.

Bereits am heutigen Samstag sind in Eisborn die ersten Distanzreiter unterwegs. „Um 10 Uhr starten die Jüngsten, die können über sechs Kilometer gehen und werden somit langsam an die Sache herangeführt“, freut sich Bernhard Dornsiepen auf diesen inoffiziellen Auftakt der Eisborner Pfingstdistanz 2015.