Persönliche Rekorde prägen Heim-Sportfest

Mit persönlicher Bestzeit durch den Hinderniswald: LG-Talent Ellinor Schmidt gewann die 60 Meter Hürden in 11,09 Sekunden. Außerdem wurde die junge Mendenerin Dritte über 75 Meter und holte Silber im Weitsprung.
Mit persönlicher Bestzeit durch den Hinderniswald: LG-Talent Ellinor Schmidt gewann die 60 Meter Hürden in 11,09 Sekunden. Außerdem wurde die junge Mendenerin Dritte über 75 Meter und holte Silber im Weitsprung.
Foto: WP

Menden..  Beim Schüler-Sportfest für U16- und U14-Leichtathleten im Huckenohl-Stadion brachte die LG Menden natürlich auch eigene Talente an den Start.

Elin Sticklies (W13) startete mit Aktiven aller Altersklassen über 800 Meter und kam nach 2:50,98 Minuten ins Ziel. Zudem bestritt sie den Weitsprung (3,92 Meter). Drei Zentimeter weiter sprang Alizee-Minou Ghorbani (3,95), sie wurde Vierte direkt hinter Vereinskameradin Marie Kleine (4,01).

Marie Kleine bestritt die 75 Meter in 11,47 Sekunden, Alizee-Minou Ghorbani (11,01/Bestzeit) wurde sogar Zweite. Marie Kleine sicherte Silber mit dem Speer (14,53(Bestweite) und lief die 60 Meter Hürden in 12,16 Sekunden – Platz zwei hinter Alizee-Minou Ghorbani (11,04), Elin Sticklies (12,37) wurde Dritte.

Bei den ein Jahr jüngeren Mädchen starteten Sarah Zander (12,15/2.), Ellinor Schmidt (11,63/3.) und Vanessa Klein (11,67/5./Bestzeit) über 75 Meter. Ellinor Schmidt gewann zudem die 60 Meter Hürden (11,09/Bestzeit), Vanessa Klein lief 13,59 Sekunden. Im Weitsprung erzielte Ellinor Schmidt 3,91 Meter (Platz zwei), Vanessa Klein (3,47) wurde Vierte.

Starke Leistungen mit dem Speer

Im Speerwurf der Klasse W12 starteten nur die Mendenerinnen Sarah Zander und Vanessa Klein – Sarah setzte sich mit 24,05 Metern durch, Vanessa (16,38) verbesserte sich um drei Meter. Sarah wurde zudem Zweite im Hochsprung (1,15).

In der Altersklasse U16 starteten Elena Lysenko und Sophie Börsken bei den 14-Jährigen sowie Carla Hoppe und Alessa Haldorn bei den 15-Jährigen. Elena lief die 100 Meter erstmals in 14,90 Sekunden (Platz vier), Sophie in 15,30 Sekunden (Platz fünf). Im Weitsprung verbesserte sich Sophie auf 4,17 Meter. Elena wurde im Kugelstoßen Zweite (7,67) und warf eine Speer-Bestweite (16,79/2.). Sophies Speer flog auf 13,19 Meter, im Hochsprung überquerte sie 1,28 Meter.

Über 80 Meter Hürden verbesserte sich Sophie Börsken auf 14,90 Sekunden und holte damit Silber. Elena Lysenko lief 16,94 Sekunden.

Bei den 15-jährigen Mädchen starteten Alessa Haldorn (14,90) und Carla Hoppe (14,40) über die 100 Meter. Außerdem trat Alessa im Kugelstoßen an (7,20), und mit dem Speer schaffte sie eine persönliche Bestweite (20,36/2.).

Die LG Menden konnte auch einige männliche Athleten vorweisen. So siegte Leon Pruski bei den Zehnjährigen im Schlagballwurf (32,00) und wurde mit Bestweite Weitsprung-Zweiter (3,45). Außerdem startete er mit Bestzeiten über 50 (8,41) und 800 Meter (3:00,27/2.).

Erfolgreiche Zwillinge

Bei den elfjährigen Jungen schickte die LGM Zwillinge an den Start. Für Jonah Israel war es der erste Wettkampf, und der bescherte einige Urkunden. So blieb die Hochsprunglatte bei 1,05 Metern liegen, sein Bruder Jannis schaffte erstmals sogar die 1,11 Meter. Im Schlagballwurf wurde Jannis Zweiter (33,50/Bestleistung), Jonah (22,50) landete auf Platz vier und wurde zudem Weitsprung-Zweiter (3,20). Jannis sprang 3,35 Meter weit (Platz drei) und gewann die 50 Meter (8,30) – Jonah (9,06) lief auf Platz vier.

Der zwölfjährige Florian Hilpke garnierte seinen ersten Wettkampf mit einigen Urkunden. So bestritt er den Weitsprung (3,03), die 75 Meter (12,80) und die 800 Meter (3:53,46).

Max Ebbing (U14) absolvierte die Sprintdisziplinen 100 Meter als Sieger (12,50) und 80 Meter Hürden (13,36) sehr erfolgreich.