Orkan „Niklas“ zwingt VfL zur Absage

Fröndenberg..  Bei den Leichtathleten des VfL Fröndenberg reißen zum Start in die neue Sommersaison die schlechten Nachrichten nicht ab. Wie berichtet, soll im Stadion an der Graf-Adolf-Straße entgegen der Zusage bei der zurückliegenden Sportausschusssitzung die Tartanfläche vor dem Hoch- und Weitsprung nicht erneuert werden.

Durch Orkan „Niklas“ jedoch ist der Diskuskäfig derart in Mitleidenschaft gezogen worden, dass er für den am kommenden Wochenende geplanten Werfertag nicht genutzt werden und bis dahin auch nicht repariert sein kann. Der Werfertag musste deshalb abgesagt werden. Die Einnahmen aus dieser Veranstaltung fehlen nun im VfL-Budget. Der Verein versucht nun mit seinen knappen Mitteln, die Diskusanlage wieder Instand zu setzen.

Außerdem: Im Sand der Weitsprunganlage haben sich wieder einmal Bienen niedergelassen. Jedoch ist es der Stadtverwaltung angeblich aus Naturschutzgründen nicht möglich, einzugreifen. Der VfL würde den Bienen einen anderen Wohnraum geben wollen, um die Sprunganlage wieder nutzen zu können. Fachkundige Ratschläge, die sich mit dem Naturschutz vereinbaren lassen, sind daher sehr erwünscht.

Das Training nach den Osterferien findet selbstverständlich schon am heutigen Dienstag ab 17 Uhr statt – allerdings nur eingeschränkt.