Nur Sieg gegen Fredeburg lässt weiter hoffen

Menden..  Für den TTC-DJK Lendringsen beginnt die heiße Phase der Tischtennis-Saison 2014/15 an. So kommt es am heutigen Samstag im Kampf um den Verbleib in der Landesliga zum vorentscheidenden Heimspiel gegen den TV Fredeburg.

Die Gastgeber treffen dabei auf den um nur einen Platz besser platzierten Rivalen aus dem Hochsauerland. Der hat derzeit zwar vier Punkte mehr als die Hönnestädter auf der Habenseite, doch ein Heimsieg würde für das Restprogramm alle Chancen offen lassen – Lendringsen spielt noch beim Kellerrivalen Bergneustadt (17. April) und tags darauf gegen TTSG Lüdenscheid (18. April), während Fredeburg zum Saisonausklang gegen den Tabellenzweiten TTG Netphen II wohl nicht gewinnen dürfte. Mit anderen Worten: Gelingt den Lendringsern gegen Fredeburg der erhoffte Erfolg, haben sie es wieder selbst in der Hand, den Relegationsplatz verlassen zu können.

Derweil wird kurzfristig entschieden, ob auch Tobias Kuschel zum Einsatz kommen wird – der Youngster aus der zweiten Mannschaft befindet sich derzeit in guter Form.

TTC-DJK Lendringsen: Christian und Andreas Becker, Florian Fischer, Reiter-Waßmann, Frederik Fischer, Christian Gerstberger, Gaitzsch, Kuschel. – Beginn: Heute, 17.30 Uhr, Salzweg-Halle.