Nach 4:1-Führung geht Mambas-Damen die Puste aus

Meike Zöpnek erzielte in Berlin alle vier Tore für die Mambas-Damen, für die am Ende aber eine 4:8-Niederlage zu Buche stand.
Meike Zöpnek erzielte in Berlin alle vier Tore für die Mambas-Damen, für die am Ende aber eine 4:8-Niederlage zu Buche stand.
Foto: Arne Poll
Was wir bereits wissen
Berlin war auch diesmal keine Reise wert! Wie schon beim 4:5 in der Vorsaison mussten sich die Skaterhockey-Damen des Mendener SC Mambas bei den Spreewölfen geschlagen geben, diesmal hieß es sogar 4:8 (0:1, 3:3, 5:0). Ein Resultat, das für die lange Heimreise reichlich Frust garantierte.

Menden..  „Die Stimmung war bei uns natürlich schlecht“, sagte Teamsprecherin Meike Zöpnek und monierte zum einen „schlechte Voraussetzungen, für die wir mit unserer dünnen Besetzung selbst gesorgt hatten“.

Zum anderen schimpfte die Griesenbrauckerinnen über Schiedsrichter, die es mit den Gästen aus Menden auch durch eine „etwas andere Auslegung des Regelwerks“ gar nicht gut gemeint hatten. „Ich werde wohl die Staffelleitung und auch den Schiedsrichterobmann Uwe Bührer anschreiben“, erwägte Meike Zöpnek, eine Beschwerde an offizielle Stellen des Verbandes zu richten.

Ungeachtet dessen sorgte auch die Partie selbst für Verdruss. Zwar startete Menden bei drückend heißen Temperaturen in der dortigen Wellblechhalle sehr gut und führte bis zur 35. Minute nach Toren von Meike Zöpnek mit 4:1. „Aber dann verließen uns die Kräfte. Gefühlte 32 Grad waren schon heftig“, schilderte die Scorerin den weiteren Verlauf, der dann ganz im Zeichen der Berliner stehen sollte. „Kein Vorwurf an die, die mitgefahren sind – alle haben beinahe bis zum Erbrechen gekämpft“, so Meike Zöpnek.

„Man hat allerdings auch gemerkt, wie wichtig jemand ist, der von Außen Anweisungen geben kann.“ Aber: Trainer Sascha Jabobs war am Samstag mit Zweitligist Sauerland Steel Bulls Lüdenscheid im Derby-Einsatz (9:8 nach Penaltyschießen gegen die Mambas-Herren).

Spreewölfe Berlin - MSC Mambas 8:4 (0:1, 3:3, 5:0)

Mendener SC Mambas: Weltermann; Zöpnek, Kusche, Virginia Weiß, Happel, Göttker, Geschwind, Schmuck, Schwarz.

Tore: 0:1 (3:56) Zöpnek (Schwarz), 0:2 (20:35) Zöpnek, 1:2 (21:23), 1:3 (33:43) Zöpnek, 1:4 (34:44) Zöpnek (Weiß), 2:4 (35:36), 3:4 (36:45), 4:4 (46:13), 5:4 (49:51), 6:4 (51:31), 7:4 (55:30), 8:4 (58:32). - Strafminuten: Berlin 12, Menden 10.

Sonntag, 14. Juni: MSC Mambas - Langenfeld Devils (16 Uhr, Zöpnek-Halle)