Mit Neu-Coach Bücker in die obere Tabellenregion

Startet am Dienstag die Saisonvorbereitung: Andreas Bückerm, neuer Trainer des A-Ligisten DJK Grün-Weiß Menden.
Startet am Dienstag die Saisonvorbereitung: Andreas Bückerm, neuer Trainer des A-Ligisten DJK Grün-Weiß Menden.
Foto: sportpresse-reker.de, Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.de

Menden..  Ein erstes Kennenlernern gab es für die Fußballer der DJK Grün-Weiß Menden bereits Ende Juni. Am Sonntag sollte die Vorbereitung unter dem neuen Trainer Andreas Bücker auf die Saison 2015/16 in der Kreisliga A Iserlohn beginnen. Doch die Wetterkapriolen mit Blitz und Donner sorgten dafür, dass der A-Ligist die Arbeit erst am Dienstag aufnimmt (19 Uhr, Sportplatz Schwitten).

Die Vorfreude auf die Arbeit bei den Schwittenern ist dem neuen Coach bereits jetzt deutlich anzumerken. „Wir wollen wieder Spass am Fußball haben“, sagt Andreas Bücker. Denn der war seinen künftigen Schützlingen in der zurückliegenden Spielzeit abhanden gekommen. „Die Mannschaft hatte ein schlechtes halbes Jahr. Aus welchen Gründen auch immer – wir schauen jetzt nur noch nach vorne“, so der neue Chef der Kicker vom Sportplatz an der Bundesstraße 7.

Das seine Mannschaft über viel Potenzial verfügt, belegt die Platzierung in der Abschlusstabelle der gerade zu Ende gegangenen Saison 2014/15. Trotz der schlechten Bilanz in der Rückrunde landete Grün-Weiß als bester Mendener A-Ligist auf dem vierten Platz.

In dieser Tabellenregion möchte man in der neuen Saison auch wieder landen. Ein durchaus erreichbares Ziel, zumal der Kader mit namhaften Spielern wie Sascha Wulff (BSV Menden) und Sascha Barnefske (Menden Türk) deutlich verstärkt wurde.

„Der erste Eindruck ist richtig gut“, sagt GWM-Coach Andreas Bücker. Und der wird seines Erachtens auch nicht dadurch getrübt, dass Torwart Julien Dierks di Grün-Weißen Richtung BSV Menden verlassen hat. „Die Torwartfrage werden wir intern lösen“, mag Bücker einem GWM-Eckpfeiler der vergangenen Jahre nicht lange nachschauen. Man darf gespannt sein, wie man das Fragezeichen im Schwittener Tor beseitigen wird.

In offensiver Hinsicht dürfte man die DJK Grün-Weiß Menden durchaus zum oberen Bereich der Liga zählen – nicht nur allein wegen der Rückkehr von Torjäger Sascha Barnefske (zuvor Menden Türk).