Mit kleinem Aufgebot auf Berlin-Fahrt

Menden..  Weite Anreise, kleiner Kader – die Skaterhockey-Damen des Mendener SC Mambas halten es am heutigen Samstag mit Extremen. „Das ist halt so, wenn es nach Berlin geht“, sagt Meike Zöpnek und fügt hinzu: „Da häufen sich im Vorfeld allerdings auch bei anderen Mannschaften die Absagen.“

Die Teamsprecherin des Erstligisten meldet für die Fahrt zu den Spreewölfen ein Team mit acht Feldspielerinnen plus Claudia Weltermann als Torfrau. „Alle anderen sind entweder verletzt oder beruflich verhindert“, zeigt Meike Zöpnek andererseits auch Verständnis für die personelle MSC-Lage vor der Tour in die Hauptstadt. „Dort erwarten uns voll besetzte Gastgeber, die ihren Heimvorteil nutzen und punkten wollen“, hegt Zöpnek aber die Hoffnung, „dass wir in Berlin gewinnen“.

MSC-Damen: Weltermann; Happel, Schwarz, Göttker, Schmuck, Virginia Weiß, Geschwind, Kusche, Zöpnek. – Beginn: Heute, 16 Uhr, Poststadion in Berlin-Moabit.

Weitere MSC-Spiele am Sonntag: Maidy Dogs Ahaus - Herren II (15 Uhr), Samurai Iserlohn - Jugend (11 Uhr), Ahaus - Schüler (13 Uhr), Ahaus - Bambinis (11 Uhr).