Matthias Schneider unterstützt Coach Micky Reiners

Matthias Schneider hilft bei Handball-Oberligist HSG Menden-Lendringsen ab der neuen Saisonsaison als Co-Trainer und Mannschaftsbetreuer mit.
Matthias Schneider hilft bei Handball-Oberligist HSG Menden-Lendringsen ab der neuen Saisonsaison als Co-Trainer und Mannschaftsbetreuer mit.
Foto: sportpresse-reker.de, Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.de
Was wir bereits wissen
Oberligist HSG Menden-Lendringsen bekommt einen veränderten Trainerstab. Matthias Schneider wird Chefcoach Micky Reiners zur Seite stehen.

Menden..  Die Freude auf das Gastspiel von Handball-Erstligist HSG Wetzlar am kommenden Sonntag in de Walram-Halle (17 Uhr) ist die eine Sache, die Personalplanung für die neue Saison eine ganz andere. In dieser Hinsicht sind bei der HSG Menden-Lendringsen dieser Tage wichtige Entscheidungen gefallen. Die betreffen weniger die Oberliga-Mannschaft selbst, sondern deren Trainer- und Betreuerstab.

So werden HSG-Präsidentin Birgit Albrecht als Co-Trainerin und Gerd Lange als langjähriger Teambetreuer in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. „Wir werden uns auf die Zuschauertribüne zurückziehen und von dort aus die Spiele unserer Ersten verfolgen“, sagte Birgit Albrecht und ließ durchblicken, „dass wir trotzdem noch genug Arbeit für den Verein haben werden – nur eben nicht mehr direkt bei der Oberliga-Truppe.“

HSG-Trainer Micky Reiners wird künftig von Matthias Schneider (Bild) unterstützt. Der Vater von HSG-Shooter Tom Schneider hat ein Jahr lang die zweite Mannschaft betreut und diese Funktion während der laufenden Saison Christian Thiele abgegeben.