Lendringser Realschüler in Hamm Zweiter

Hamm/Menden..  Für die drei Handball-Teams, die die Hönnestadt gestern bei den Endrunden um die Regierungsbezirksmeisterschaft in Hamm vertreten haben, ist der Traum vom Bundesfinale in Berlin geplatzt. Die Jungen der Realschule Lendringsen wie auch die Mädchen des Walburgis-Gymnasiums und der Realschule Menden konnten sich bei den jeweiligen Turnieren nicht als Tabellenerster durchsetzen.

Für die RSM-Mädels waren Spiele in der Wettkampfkasse II (B-Jugend) sehr ernüchternd. Mussten sie doch feststellen, dass dieses Turnier vom Schwerter Friedrich-Bährens-Gymnasium und vom Bert-Brecht-Gymnasium Dortmund beherrscht wurde. „Das waren reine Vereinsmeisterschaften, dagegen hatten wir als klassisches Schulteam keine Chance“, sagte Sportlehrer Bernd Wißmann, der mit Peter Hohl die Hönnestädter Vertretung betreut hatte.

So gingen die Spiele gegen Schwerte (7:32) und Dortmund (7:22) deutlich verloren, aber im Duell mit dem St.-Ursula-Gymnasium Neheim hatten die Mendenerinnen mit 13:12 die Nase vorn und sicherten sich somit Platz drei. Schwerte wurde Turniersieger und Bezirksmeister (21:18 gegen Dortmund).

Ebenfalls Dritter wurden die WM-III-Mädchen des Walburgis-Gymnasiums, die gegen das Helene-Lange-Gymnasium Dortmund (12:14) und Schwerte (8:11) knapp verloren. Sieger dieses Dreierfeldes waren Dortmund (14:11 gegen Schwerte).

Aus Mendener Sicht schnitten die Realschüler aus Lendringsen (WK III) am besten ab. Die Jungen von Sportlehrer Ralf Strukamp und Bernd Linke verloren nur den Auftakt gegen das Gymnasium Schweizer Allee Dortmund (5:15 nach 4:3-Pausenführung). „Leider fehlten drei Spieler wegen Krankheit – komplett hätten wir vielleicht gewonnen“, sagte Strukamp, der sich aber über Siege gegen das Gymnasium Kreuztal (12:3) und das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Hamm (13:10) und Platz zwei freuen durfte.

Realschule Menden (Mädchen WK II): Marie Teschner, Kimberly Kupke, Lucie Hötger, Esther Gröne, Sophie Briese, Laura Tischer, Emma Poth, Elisa Gutzeit, Marina Hasselbach.

Walburgis-Gymnasium Menden (Mädchen WK III): Jeanette Körling, Leonie Büning, Alexandra Hitze, Laura Brandt, Anna Pokroppa, Sophia Bpcker, Lena Schlüchter, Carina von Kiedrowski, Isabel Kuhn.

Realschule Lendringsen (Jungen WK II): Robin Allhoff, Nils Wiggershoff; Elias Lübbering, Finn Jungemann, Niklas Linke, Felix Hepping, Heinrich Schulte, Julian Kißmer – es fehlten Janis Butzek, Max Hinzpeter und Jan Buchgeister (alle erkrankt).