Lendringser Jubel nach Ausgleich in Schlusssekunde

Die WK-III-Handballer der Realschule Lendringsen blicken auf eine erfolgreiche Bezirksrunde zurück. In der heimischen Habicht-Sporthalle konnten sich die Schützlinge von Sportlehrer Ralf Stukamp und Bernd Linke als Tabellenerster durchsetzen und fahren nun zum Bezirksfinale nach Hamm.
Die WK-III-Handballer der Realschule Lendringsen blicken auf eine erfolgreiche Bezirksrunde zurück. In der heimischen Habicht-Sporthalle konnten sich die Schützlinge von Sportlehrer Ralf Stukamp und Bernd Linke als Tabellenerster durchsetzen und fahren nun zum Bezirksfinale nach Hamm.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Die Handball-Jungen der Realschule Lendringsen belegten bei der Bezirksvorrunde Platz eins und fahren nun zum Finalturnier nach Hamm.

Lendringsen..  Die gute Laune beim abschließenden Mannschaftsfoto war berechtigt, sowohl die jungen Protagonisten auf dem Spielfeld wie auch Sportlehrer Ralf Stukamp und Coach Bernd Linke hatten allen Grund zur Zufriedenheit. Konnten sich doch die Handball-Talente der Realschule Lendringsen am Mittwoch bei der Vorrunde zur Regierungsbezirksmeisterschaft in der Wettkampfklasse III als strahlender Tabellenerster durchsetzen.

Der verdiente Lohn ist die Fahrt zum Endrundenturnier auf Bezirksebene, das am Mittwoch, 4. Februar, in Hamm stattfinden wird. Für den Titelträger geht es dann im Kampf um die NRW-Meisterschaft weiter.

Diese Aussichten sind zwar verlockend, spielten aber beim gestrigen Turnier in der Lendringser Habicht-Sporthalle überhaupt keine Rolle. „Für uns war zunächst einmal wichtig, dass wir das Weiterkommen schafften – und das hat ja ganz gut geklappt“, sagte Ralf Stukamp. Der einstige Handball-Torwart (unter anderem beim SV Menden) blickte auf ein Tagesfinale gegen die Vertretung des Reichenbach-Gymnasiums aus Ennepetal zurück, das an Spannung nicht zu überbieten war.

Dass am Ende ein 9:9 verbucht werden konnte, sorgte dann für Glücksgefühle, an die angesichts der Tatsache, dass man lange in Rückstand gelegen hatte, bis kurz vor Schluss nicht gedacht werden konnte. Als aber RSL-Spieler Elias Lübbering in letzter Sekunde zum Ausgleich traf, kannte der Jubel im Lendringser Lager keine Grenzen. „Dadurch war uns Tabellenplatz eins nicht zu nehmen“, gratulierte Strukamp dem Torschützen zu dieser Glanztat.

Zuvor hatten sich die Lendringser gegen das Christian-Rolfs-Gymnasium Hagen mit 18:8 durchgesetzt und konnten daher die punktgleichen Ennepetaler (14:6 gegen Hagen) auf Platz zwei verweisen.

Realschule Lendringsen: Robin Allhoff, Nils Wiggershoff; Elias Lübbering, Finn Jungemann, Janis Butzek, Niklas Linke, Max Hinzpeter, Felix Hepping, Heinrich Schulte, Han Buchgeister, Julian Kißmer.

In der WK II verwies das Team von Woeste-Gymnasium Hemer/Märkisches Gymnasium Iserlohn das Gymnasium Hohenlimburg (24;17) und die Friedrich Harkort-Schule Herdecke (20:14) auf die Plätze.