Lendringsen steht im Derby gehörig unter Druck

Will mit seiner Mannschaften den Derbysieg: Christian Becker (links) und der TTC-DJK Lendirngsen haben am Samstag den Ortsrivalen TTV Platte Heide am Salzweg zu Gast.
Will mit seiner Mannschaften den Derbysieg: Christian Becker (links) und der TTC-DJK Lendirngsen haben am Samstag den Ortsrivalen TTV Platte Heide am Salzweg zu Gast.
Foto: Tobias Schad

Menden..  Dieses Duell gehört in der heimischen Tischtennis-Szene zu den wichtigsten Vergleichen: Der TTC-DJK Lendringsen hat den Lokalrivalen TTV Platte Heide in der Sporthalle am Salzweg zu Gast. Dabei stehen die akut abstiegsbedrohten Gastgeber gehörig unter Druck, während es der Nachbar viel gelassener angehen lassen kann.

Für die Lendringser beginnen mit diesem Derby entscheidende Wochen. Denn nach dem Match gegen den Nachbarn aus dem Mendener Westen treffen sie auf Bergneustadt, Fredeburg und Lüdenscheid – Spiele von immenser Bedeutung im Anstiegskampf. Deshalb sind die Hausherren bestrebt, gegen die Platte Heider unbedingt zu gewinnen und damit den Anschluss an das Mittelfeld der Gruppe 6 wieder herzustellen.

Allerdings sind die Gäste in diesem stets sehr reizvollen Duell favorisiert. Treten sie doch mit der Empfehlung als bislang drittbestes Team der Rückrunde und eines Vorsprungs auf einen Abstiegsplatz von immerhin sechs Punkten in Lendringsen an. Wenn man zudem einen Blick auf das mit 9:4 gewonnene Hinspiel wirft, könnte man durchaus von einer Favoritenstellung für die Platte Heider ausgehen – zumal die zuletzt urlaubenden Tobias Dickel und Karl-Heinz Meier wohl wieder zur Verfügung stehen. Im TTV-Lager ist man sich aber der Tatsache bewusst, dass Lendringsen viel spielerisches Potenzial in die Waagschale zu werfen weiß und an einem guten Tag für jeden Gegner in dieser Landesliga-Gruppe gefährlich werden kann.

Und somit ist ein spannendes Derby garantiert.

TTC-DJK Lendringsen: Christian und Andreas Becker, Florian und Frederik Fischer, Christian Gerstberger, Gaitzsch. – TTV Platte Heide: Simon Brüning, Lars Hankeln, Dickel, Meier, Körner, Tim Hankeln. – Spielbeginn: Samstag, 17.30 Uhr, Sporthalle am Salzweg.