Johanna Schumann erzielt Siegtreffer für den SV Oesbern

Menden..  Die erwarteten Spielausgänge gab es am 20. Spieltag in der Bezirksliga 4 für die Fußballerinnen des SV Oesbern und des VfL Platte Heide.

Der SVÖ besiegte den Nachbarn von TuS Wickede/Ruhr II am Ende knapp, aber verdient mit 4:3. Da Trainer Marcus Potthoff mit Dana Rennebaum, Sandra Weingarten, Laura Hartmann und Athanasia Skoupra gleich vier Spielerinnen an die Zweite (Kreisliga-Spitzenspiel in Sümmern) abgestellt hatte und Sabrina Weingarten verletzt fehlte, mussten sich die anderen Spielerinnen beweisen.

„Und das haben die klasse gemacht“, sagte Trainer Marcus Potthoff. Vor allem in der ersten halben Stunde, als Nanije Topalli und Julia Haas die Habicht-Kickerinnen mit 2:0 in Führung brachten (5./19.). Aber die Gäste kamen nicht nur vor der Pause zum Anschlusstreffer, sondern glichen auch das 3:1 von Julia Haas (48.) bis zur 77. Minute aus.

Aber die Gastgeber hatten noch die passende Antwort parat, denn kurz vor dem Ende besorgte Johanna Schumann nach schöner Vorarbeit von Annalena Kemper den Siegtreffer, und damit bleiben die SVÖ-Fußballerinnen dem Tabellenzweiten DJK SF Nette weiter auf den Fersen.

Der VfL Platte Heide war beim Tabellenführer DJK Eintracht Dorstfeld am Ende chancenlos. „In der ersten Halbzeit haben wir noch ganz gut mitgespielt“, sagte VfL-Trainer Sebastian Stein, zumal man sich durch Laura Heimann und Elif Habiboglu sogar zwei ganz gute Chancen erspielte.

Durch einen umstrittenen Foulelfmeter gerieten die Gäste dann allerdings nach einer Viertelstunde in Rückstand und mussten bis zur Halbzeit noch zwei weitere Gegentore zulassen. „In der zweiten Halbzeit sind wir dann zusammengebrochen“, resümierte der Platte Heider Coach, der mitansehen musste, wie seiner Mannschaft noch fünfmal eingeschenkt wurde.

SV Oesbern - TuS Wickede II 4:3 (2:1)

SV Oesbern: Grzelak; Pacha, Alakmeh, Marie Roland, Haas, Nierychlo, Schumann, Dallmann (60. Rüth), Lea Roland, Topalli (46. Puhl), Kemper.

Tore: 1:0 (5.) Topalli, 2:0 (19.) Haas, 2:1 (41.), 3:1 (48.) Haas, 3:2 (71.), 3:3 (77.), 4:3 (89.) Schumann.

Eintr. Dorstfeld - VfL Platte Heide 8:0 (3:0)

VfL Platte Heide: Heidemeyer (85. Witt); Lisa Heimann, Schnurbus, Schmücker, Müller, Preisner, Habiboglu, Ebbert, Schött, Laura Heimann (65. Grebe), Scherner.

Tore: 1:0 (15., Foulelfmeter), 2:0 819.). 3:0 (35.), 4:0 (62.), 5:0 (63.), 6:0 (74.), 7:0 (76.). 8:0 (81.).

Sonntag, 26. April, 15 Uhr:

VfL Platte Heide - TuS Eichlinghofen
SV Westfalia Huckarde - SV Oesbern