Jagd auf Vorjahressieger BSV Menden

Dieses Vorrundenduell wird es auch in diesem Jahr geben: B-Ligist FC Italia Menden (weiße Kluft) trifft in der Gruppe C auf den französischen Klub AS Maroueil.
Dieses Vorrundenduell wird es auch in diesem Jahr geben: B-Ligist FC Italia Menden (weiße Kluft) trifft in der Gruppe C auf den französischen Klub AS Maroueil.
Foto: sportpresse-reker.de, Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.de

Menden..  Es ist der Auftakt in eine Hallensaison, die in es in dieser Form so noch nicht gegeben hat. Der 20. Hallen-Cup der DJK Bös-perde bietet neben enorm viel Lokalkolorit vor allem eines: Die Premiere der neuen Futsal-Regeln auf Mendener Gebiet, die in den vergangenen Wochen – aus welchen Gründen auch immer – so kontrovers diskutiert wurden.

Die heimische Kicker-Szene freut sich indes auf das erste Fußballturnier unter dem warmen Hallendach. „Es ist schön, dass wir bereits zum 20. Mal dieses Turnier durchführen können. Das geht aber nur dank der vielen Helfer im Verein“, lobt der scheidende Turnierchef Jörg Geiger, der in diesem Jahr zum letzten Mal am Regiepult sitzen wird. „Es ist schon ein wenig Wehmut dabei nach so langer Zeit“, gibt Geiger zu.

Auch in den anderen Vereinen ist die Vorfreude auf das Bösperder Traditionsturnier groß. „Hallenfußball macht Spaß, und um etwas anderes sollte es auch nicht gehen“, sagt Uwe Hausherr, sportlicher Leiter des A-Ligisten Sportfreunde Hüingsen, stellvertretend für die gesamte Fußball-Familie in der Hönnestadt.

Grätschverbot ist sehr willkommen

Der SFH-Funktionär begrüßt auch die neuen Regeln. „Vor allem das absolute Grätschverbot ist mir sehr willkommen, weil das einfach zu gefährlich ist – der Fußball sollte im Mittelpunkt stehen“, so Hausherr, der vor allem auf den Umgang der Akteure mit dem sprungreduzierten Ball gespannt ist. „Das Spiel wird sich dadurch verändern, in welcher Hinsicht wird man sehen“.

In sportlicher Hinsicht wollen die Ohl-Kicker natürlich die Endrunde am Sonntag erreichen. „Dieses Ziel muss man einfach haben, sonst brauchen wir gar nicht antreten“, so Hausherr. Die Hüingser sind in der starken Vorrundengruppe B eingeteilt, wo mit Titelverteidiger und Landesligist BSV Menden der absolute Topfavorit als Gruppenkopf fungiert.

Auch A-Liga-Tabellenführer DJK Grün-Weiß Menden ist hier dabei und sollte im Normalfall zum Favoritenkreis gehören. „Unsere Jungs spielen ja immer gern in der Halle“, sagt Trainer Harald Bremkes und freut sich auf das Turnier in Bösperde. „Ich bin aber gespannt, wie es mit dem neuen Spielgerät so läuft. Wir haben aber ein wenig mit diesem Futsal-Ball üben können.“

In den Gruppen A und C ist alles offen, da nur Kreisligisten antreten. Natürlich will Gastgeber DJK Bös-perde möglichst weit kommen. „Tag zwei wäre schon schön, zumal wir das eigene Turnier noch nie gewonnen haben“, stellt Trainer Andreas Bücker fest. Dass es sein letzter Hallen-Cup als DJK-Coach ist, tangiert ihn nicht besonders. „Bös-perde wird für mich immer ein besonderer Verein bleiben, auch wenn ich im Sommer bei Grün-Weiß Menden an der Linie stehe. Ich bin aber froh, dass die Entscheidung jetzt öffentlich geworden ist, das ist für alle Seiten wichtig“, so der Routinier.

DJK-Freude auf Gäste aus Maroueil

Auch Bücker ist übrigens gespannt auf die neuen Regeln. „Den neuen Ball habe ich bislang nur in der Hand gehabt, weil er ja ohnehin nicht springt. Mal sehen, welche Mannschaft sich am besten auf das Spielgerät einstellen kann“, sagt er. Der Coach freut sich zudem auf die vielen Lokalduelle und Gespräche am Rande des Turniers. „Das ist doch der eigentliche Reiz von Hallenturnieren.“

Einen speziellen Reiz übt der Bösperder Hallen-Kick vor allem auf die Fußballer von AS Maroueil aus. Die Kicker aus der französischen Partnerstadt nehmen einmal mehr kurz nach Weihnachten eine lange Anreise von 450 Kilometern auf sich, um in Bäsperde zwei tolle Fußballtage zu erleben. Es kann also losgehen!

Gruppe A: DJK Bösperde II, GFV Olympos Menden, TuS Wickede, VfK Iserlohn, VfL Platte Heide. – Beginn: Samstag, 15 Uhr.

Gruppe B: BSV Menden, Sportfreunde Hüingsen, DJK Grün-Weiß Menden, SC Fröndenberg/Hohenheide, SV Oesbern. – Beginn: Samstag, 17.15 Uhr.

Gruppe C: DJK Bösperde, FC Italia Menden, BSV Lendringsen, AS Maroueil, SC Tornado Westig. – Beginn: Samstag, 19.30 Uhr.

Für die Finalrunde am Sonntag qualifizieren sich die beiden Ersten jeder Gruppe sowie die beiden besten Drittplatzierten. Beginn dieser Runde mit insgesamt 28 Spielen ist um 15 Uhr, die letzte Partie ist für 20.24 Uhr geplant.