HSG-Zweite am Ende in der Verliererspur

Menden..  Für die HSG Menden-Lendringsen ist der Kreispokal seit gestern Abend Geschichte. Die Kreisliga-Handballer des Oberligisten verloren bei Bezirksligist TV Lössel zwar mit 31:32 (15:13), aber die Enttäuschung hielt sich im HSG-Lager in Grenzen – der Aufstieg in die Bezirksliga genießt bei der HSG-Zweiten halt absolute Priorität.

„Natürlich hat es mir nicht gefallen, dass wir verloren haben“, sagte Trainer Christian Thiele nach der ersten Saisonniederlage für sein Team. Dabei hatte der Kreisliga-Primus lange geführt, aber ab Mitte der zweiten Halbzeit (20:20) ließen die Kräfte spürbar nach. „Wir haben gut begonnen, doch dann häuften sich die Fehler“, so Thiele, dem das Rückzugsverhalten gar nicht gefallen hatte. „Das war nach hinten ‘raus entscheidend.“

HSG Menden-Lendringsen II: Rico Witt (40. Graske); Klawitter (1), Lotz (9), Brinkmann (1), Imkamp (1), Köck (7), Bastian Hell, Heidtmann (10), Höppe, Habermann (2).