Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Handball

HSG muss haushalten: Kein grünes Licht für Aufstieg in die dritte Liga

21.01.2015 | 06:00 Uhr
HSG muss haushalten: Kein grünes Licht für Aufstieg in die dritte Liga
Jubeln dürfen sie weiter, aufsteigen nicht: Die Oberliga-Handballerinnen der HSG Menden-Lendringsen.Foto: sportpresse-reker

Menden.   Seit fast drei Jahren führt Birgit Albrecht die HSG Menden-Lendringsen. Ein Zeitraum, der sie viel Kraft und Energie gekostet hat. Daraus macht die Vorsitzende keinen Hehl. Ob sie sich im März noch einmal zur Wahl stellt, lässt sie offen.

Auf der Jahreshauptversammlung im April 2012 hatte die 49-Jährige den Posten der zweiten Vorsitzenden übernommen, nur wenige Wochen darauf stand sie nach dem überraschenden Rücktritt von Bernhard Schlöter komplett in der Verantwortung, ein Jahr später hatte sie auch noch „Manageraufgaben“ an der Backe, weil sich Hubert Vornholt aus beruflichen Gründen zurückgezogen hatte.

Aber es kam noch härter: Die Saison 2012/13 bescherte der HSG ein finanzielles Desaster. Ein dickes Minus durch die A-Jugend-Bundesliga, dunkelrote Zahlen im Etat durch die Drittliga-Saison der Frauen. „Es drohte sogar das Aus des Vereins“, blickt Birgit Albrecht mit „Grausen“ zurück.

Aber mit großen Anstrengungen im Bereich Sponsoring, wobei sich vor allem Tobias Schulte stark einbrachte, und enormen persönlichem Engagement gelang es dem HSG-Vorstand, die Katastrophe abzuwenden. Mittlerweile hat sich die Lage bei der Handball-Spielgemeinschaft wieder erholt – und die Fehler der Vergangenheit will man auf keinen Fall wiederholen.

Haushalten ist daher angesagt. Das bedeutet unter anderem, dass die erste Damenmannschaft in dieser Spielzeit kein grünes Licht für den Aufstieg in die dritte Liga bekommen wird. „Dazu gibt es einen einstimmigen Vorstandsbeschluss und der ist auch vor der Saison mit den Spielerinnen und dem Trainer besprochen worden“, sagt Birgit Albrecht. „Ziel ist die Meisterschaft, aber auf keinen Fall der Aufstieg. Alle wissen das.“

Das gilt auch für die Oberliga-Herren, die nach der Hinrunde als derzeitiger Tabellenvierter vier Punkte hinter Spitzenreiter TuS Volmetal zurückliegen. „Aber da stellt sich die Frage in dieser Saison wohl auch nicht“, sagt Albrecht. „Mittelfristig sind wir aber bestrebt, eine Mannschaft in die dritte Liga zu bekommen, nicht aber in dieser Saison.“

Während bei den Frauen die Gespräche mit dem aktuellen Kader noch ausstehen, steht die Mannschaft bei den Herren für die Spielzeit 2015/16 schon weitgehend. Zehn Spieler (Christopher Weber, Rico Witt, Thorben Lommel, Toni Mrcela, Tom Schneider, Marcel Vogler, Joshua Krechel, Sebastian Loos, Ansgar Heunemann und Max Jost) haben für die kommende Saison zugesagt. „Das ist schon ein Pfund“, freute sich Birgit Albrecht.

Mindestlohn kein Thema

Neben Alex Müller (TuS Westfalia Hombruch) wird nur noch Alex Brauckmann (tritt kürzer) die HSG verlassen. Ein Wackelkandidat ist Fabian Lauber. „Es hängt bei ihm vom Studienplatz ab“, so Birgit Albrecht. „Bochum wäre gut, weiter weg ist schwierig.“

Neuzugänge kann die HSG-Chefin noch nicht vermelden. „Wir sind mit zwei Spielern in guten Gesprächen“, sagt sie. „Aber es fehlt noch die endgültige Zusage.“

Ein Thema, dass seit Jahresbeginn auch viele Sportvereine beschäftigt, ist für die HSG eigentlich gar kein Thema – der Mindestlohn. „Wir haben uns schon vor zwei Jahren damit befasst und uns professionelle Hilfe geholt“, bestätigt Birgit Albrecht die Unterstützung durch ein heimisches Steuerberaterbüro. „Wir haben keine Arbeitsverträge, sondern regeln alles über Aufwandsentschädigungen.“

Die Ausnahme ist Trainer Micky Reiners. Aber auch hier hat die HSG für klare Verhältnisse gesorgt.

Franz Schoo

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
20. Mendener Cross-Triathlon
Bildgalerie
Triathlon
Sauerlaund-Cup Finale
Bildgalerie
Handball
Jr. Sauerland-Cup
Bildgalerie
Handball
article
10257705
HSG muss haushalten: Kein grünes Licht für Aufstieg in die dritte Liga
HSG muss haushalten: Kein grünes Licht für Aufstieg in die dritte Liga
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/menden/hsg-muss-haushalten-kein-gruenes-licht-fuer-aufstieg-in-die-dritte-liga-id10257705.html
2015-01-21 06:00
Menden