Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Hallenfußball

Hönnestadt-Trio greift in Hemer nach Kreiskrone

24.01.2015 | 08:00 Uhr
Hönnestadt-Trio greift in Hemer nach Kreiskrone
Dieses Duell wird es bei der Kreisturnier in Hemer erst in der Endrunde am Sonntag geben können: Bei der Stadtmeisterschaft lieferten sich der BSV Menden (schwarze Kluft/hier Volkan Bodur) und die DJK Bösperde packende Duelle.Foto: Tobias Schad

Menden.   Im Hemeraner Grohe-Forum wird der Iserlohner Hallentitel vergeben. Dabei sind der BSV Menden, die DJK Bösperde und der GFV Olympos Menden gefordert.

Im Fußball-Kreis Iserlohn steht am Wochenende die vorerst letzte Entscheidung der diesjährigen Hallenrunde an. Im Grohe-Forum in Hemer findet die Hallenkreismeisterschaft statt. Bereits zum 26. Mal küren die Balltreter aus Menden, Iserlohn, Hemer und Schwerte ihren Champion unter dem Dach.

Insgesamt zwölf Mannschaften haben sich für das Turnier um die Kreiskrone qualifiziert, Ausrichter ist in diesem Jahr die SG Hemer. Gespielt wird am Samstag in zwei Vorrundengruppen mit jeweils sechs Mannschaften (Beginn ist um 13 Uhr). Die besten vier Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für die Endrunde am Sonntag – dort wird dann ab 13 Uhr nach dem Doppel-K.-o.-System der Kreismeister ermittelt.

Die Farben der Hönnestadt werden vom Stadtmeister BSV Menden, dem „Vize“ DJK Bösperde und dem Dritten des lokalen Championats in der Kreissporthalle, dem GFV Olympos Menden, hochgehalten.

Beim B-Ligisten ist die Freude auf den Kick unter dem Hallendach regelrecht greifbar. „Wir freuen uns sehr auf das Turnier. Wir wollen unseren Klub gut vertreten und die Zuschauer mit sachlichem und ordentlichem Fußball überzeugen“, sagt Stefan Papassimopoulos, der sportliche Leiter des GFV Olympos.

Bei der Mendener Stadtmeisterschaft wusste der B-Ligist als Außenseiter zu gefallen. „Und wir wollen auch auf Kreisebene nicht untergehen“, sieht Papassimopoulos sein Team keineswegs als Sparringspartner für die Branchenriesen aus dem Kreis Iserlohn. Vielleicht schafft man ja den Sprung in die Endrunde am Sonntag.

Auch bei A-Ligist DJK Bösperde blickt man dem letzten Hallenevent des Winters 2014/15 gespannt entgegen. „Die Teilnahme an der Endrunde ist möglich“, zeigt DJK-Trainer Andreas Bücker den nötigen Ehrgeiz. Diesen erwartet der Routinier natürlich auch von seinen Schützlingen.

Weiterkommen oder Training

„Sollten wir am Sonntag nicht mehr dabei sein, beginnt sofort die Vorbereitung auf die Rückrunde. Dann trainieren wir ab 11 Uhr auf dem Gemeindesportplatz“, nimmt Andreas Bücker seine Mannen in die Pflicht – die Bösperder Kicker sollten sich daher in Hemer keinen Schlendrian erlauben.

Verletzungspech

Beim Landesligisten BSV Menden blickt man mit etwas gemischten Gefühlen der Kreismeisterschaft entgegen. „Das liegt aber nicht an diesem Turnier, sondern vielmehr am Verletzungspech“, sagt BSV-Trainer Sven Nieder. Für Nico Beckmann kam im Dezember beim Hallen-Cup in Bösperde das komplette Saisonaus. Marcel Hoffmann wird den Start der Rückrundenvorbereitung am 3. Februar aufgrund einer Außenbandzerrung verpassen – die zog er sich am vergangenen Sonntag bei der Zwischenrunde des RWE-Winter-Cups in Wickede zu.

„Der zweite Tag der Kreismeisterschaft ist das Minimalziel. Es darf sich aber niemand verletzen“, sagt Sven Nieder. Im vergangenen Jahr beendete der heimische Branchenführer das Kreischampionat als Zweiter hinter dem amtierenden Champion FC Iserlohn.

Man darf gespannt sein, was diesmal für die drei Vertreter der Mendener Kickerszene herauskommen wird.

Burkhard Granseier

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
20. Mendener Cross-Triathlon
Bildgalerie
Triathlon
Sauerlaund-Cup Finale
Bildgalerie
Handball
Jr. Sauerland-Cup
Bildgalerie
Handball
article
10267495
Hönnestadt-Trio greift in Hemer nach Kreiskrone
Hönnestadt-Trio greift in Hemer nach Kreiskrone
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/menden/hoennestadt-trio-greift-in-hemer-nach-kreiskrone-id10267495.html
2015-01-24 08:00
Menden