Höhe Hürde in Langenfeld ist RCS-Ansporn

Balve/Sundern..  Die Drittliga-Volleyballerinnen des RC Sorpesee stehen am 15. von insgesamt 18 Spieltagen vor einer hohen Auswärtshürde. Der Tabellenführer gastiert am morgigen Sonntag bei der SG Langenfeld. Spielbeginn ist in der Sporthalle „Hinter den Gärten“ ist um 15 Uhr.

Bevor die Meisterschaftsrunde der dritten Liga am letzten Februar-Wochenende ein letztes Mal eine kurze Verschnaufpause einlegt, steht mit der Tour nach Langenfeld eines der schwersten Auswärtsspiele an. Die RCS-Volleyballerinnen haben noch ein Funkeln in den Augen, wenn sie an das Hinspiel in Sundern denken, als sie nach starkem Beginn in einem offenen Schlagabtausch Satz drei noch drehen und die Weichen Richtung 3:1-Sieg stellen konnten.

Hochklassiges Hinspiel

Beide Trainer, Michael Wernitz (SGL) und Julian Schallow (RCS), waren sich damals einig, eine hochklassige Partie gesehen zu haben, in der Feinheiten den Unterschied ausmachten.

Langenfeld belegt aktuell Platz sieben (15 Punkte) und möchte sich mit einem Heimerfolg an Rang vier heranschieben, während auf Seiten des RCS jeder mit der Spitzenposition (36 Punkte) sehr zufrieden ist. „Somit mangelt es beiden Teams nicht an Motivation und nach den gezeigten Leistungen im Hinspiel auch nicht an spielerischer Klasse, erneut ein Spitzenspiel abzuliefern“, erläutert Erfolgscoach Schallow. „Wir freuen uns über Unterstützung jeder Art – eine verrückte Saison geht auf die Zielgerade.“