Handballfest wartet mit Neuerungen auf

Mit dem Spiel der Oberliga-Handballerinnen der HSG Menden-Lendringsen (hier Lisa Gerbe) gegen die weibliche A-Jugend des VfL Oldenburg wird die 25. Auflage des Sauerland-Cups heute um 18 Uhr eingeläutet.
Mit dem Spiel der Oberliga-Handballerinnen der HSG Menden-Lendringsen (hier Lisa Gerbe) gegen die weibliche A-Jugend des VfL Oldenburg wird die 25. Auflage des Sauerland-Cups heute um 18 Uhr eingeläutet.
Foto: Tobias Schad
Der Countdown läuft und bei der HSG Menden-Lendringsen stehen alle mit großer Vorfreude in den Startlöchern. Zum 25. Mal präsentiert die Handballspielgemeinschaft den Sauerland-Cup.

Menden..  76 Nachwuchs-Mannschaften aus ganz Deutschland, Dänemark und den Niederlanden werden am Samstag und Sonntag um die vier Altersklassensiege (weibliche und männliche A- und B-Jugend) sowie den Gesamtsieg spielen.

Bei der HSG um Turnierleiter Raimund Giacuzzo herrscht rege Betriebsamkeit, aber keine Hektik. Und das, obwohl bei den Mädchen vier Mannschaften (TV Germania Kaiserau bei der A- und B-Jugend, Hannoverscher SC und HSG Bensheim/Auerbach) im Vorfeld abgesagt haben. „Wir werden wohl keinen Ersatz mehr bekommen“, sagt Raimund Giacuzzo. „Aber wir stellen uns jetzt darauf ein und lassen auch die Spielpläne so laufen.“ Dabei hatte er in den letzten Tagen alles Mögliche versucht, um Mannschaften aus den Verbänden Niederrhein und Mittelrhein Lust auf das Turnier zu machen.

Aber aufgrund von Urlaub, Ferien und personellen Problemen winken alle Klubs ab. „Aber immer noch besser, als wenn wir am Vorabend des Turniers oder am ersten Turniertag noch Absagen bekommen würden“, sagt Giacuzzo.

Fest in die Veranstaltung inte-griert ist mittlerweile der Eröffnungsabend am Freitag in der Walram-Halle. Eingebettet in die Spiele der Oberliga-Damen (gegen die weibliche A-Jugend des VfL Oldenburg/18 Uhr) und der Oberliga-Herren (gegen die männliche A-Jugend des SC DHfK Leipzig/19.45 Uhr) sind die offizielle Eröffnung durch Mendens Bürgermeister Volker Fleige und ein knapp 20-minütiger Auftritt von Lichtkünstler „Lemmi“. Dahinter verbirgt sich mit Dirk Schäfer ein ehemaliger Torwart des SV Menden, der längst in Köln sein berufliches Glück gefunden hat.

Zahlreiche Neuerungen

Einige Neuerungen hält die Jubiläumsausgabe des Sauerland-Cups auch bereit. Erstmals werden Vor- und Zwischenrundenspiele in der Iserlohner Sporthalle am Nussberg ausgetragen. In den vergangenen Jahren hatte man mit dem HTV Sundwig-Westig kooperiert und Gruppenspiele in der Park-Halle und im Grohe Forum ausgetragen.

Aufgrund der aktuellen, umfangreichen Umbaumaßnahmen am Walram und am HGG entfallen viele Übernachtungsmöglichkeiten. In Zusammenarbeit mit der Stadt Menden hat sich die HSG dazu entschlossen, den Schulkomplex am Lendringser Bieberberg zu nutzen.

Dort wird am Samstagabend in der Aula der Realschule Lendringsen auch die Players Party stattfinden. Der Betreuertreff findet dagegen wie immer im Rathaus-Foyer statt. Beide Veranstaltungen beginnen um 19.30 Uhr.

Für Fairness und gerechte Spielausgänge sollen insgesamt 22 Schiedsrichter-Gespanne sorgen. Die kommen aus dem gesamten Bundesgebiet und gehören zum Nachwuchskader der dritten Liga sowie zu den Sichtungskadern der einzelnen Landesverbände.

„Wir sind gut vorbereitet“, sagte Raimund Giacuzzo kurz vor dem Jahreswechsel. „Eigentlich könnte es schon losgehen.“