Großer Ehrgeiz, aber kein konkretes Saisonziel

Mellens Spielertrainer Niko Blüggel (Mitte) begrüßte bei der ersten Einheit insgesamt vier Neuzugänge – hier Marc André Strutzmann (links) und Marc Aude.
Mellens Spielertrainer Niko Blüggel (Mitte) begrüßte bei der ersten Einheit insgesamt vier Neuzugänge – hier Marc André Strutzmann (links) und Marc Aude.
Foto: Mark Sonneborn

Mellen..  2013 Platz neun, 2014 Platz vier und 2015 erneut Vierter. Die Bilanz des SV Rot-Weiß Mellen in der Fußball-Kreisliga B Arnsberg kann sich sehen lassen. Was also spricht dagegen, dass der Verein diesen Trend fortsetzen kann?

Wenn es nach Niko Blüggel geht, der bei den Rot-Weiß seine vierte Saison in verantwortlicher Position bestreiten wird, kann es mit dieser Entwicklung gern so weitergehen. Am Montag ist der Spielertrainer mit seinen Kickern in die Vorbereitung eingestiegen – es war eine lockere Laufrunde zum Auftakt. Richtig zur Sache ging es aber erst am Donnerstag, als man sich zum ersten Training am Garbecker Holloh traf.

„Wir wollen die Leistung aus der letzten Saison bestätigen. Ein richtiges Saisonziel haben wir allerdings nicht“, sagte Blüggel. „Aber wenn ich nun sage, dass wir einen einstelligen Tabellenplatz erreichen wollen, dann klingt das wohl unglaubwürdig – nachdem wir in der letzten Saison lange mit großem Vorsprung Tabellenführer waren“, wirft der Blüggel noch einmal den Blick in den Rückspiegel.

„Mittlerweile sollte aber jeder die letzte Saison verarbeitet haben.“ Der RWM-Coach spielt auf das Ende der Spielzeit 2014/15 an, als man die Führung selbst aus der Hand gab und vom Platz eins noch auf Rang vier abstürzte. „Die Mannschaft ist ehrgeizig. Daher ergeben sich die Ziele von ganz allein. Wir wollen oben mitspielen und irgendwas zwischen Platz eins und fünf erreichen.“

Die Mannschaft habe sich leicht verändert, sei aber nicht schlechter als letztes Jahr, betont Blüggel, der aber sehr wohl weiß, dass auch die Konkurrenz nicht schläft.

Den Kader von 22 Spielern will er bis zum Saisonbeginn am 16. August fit haben, daher stehen jetzt erstmal harte Kraft-Ausdauer-Einheiten auf dem Trainingsplan, später folgen dann Technik und Taktik.

Am 17. Juli bestreiten die Meller ihr erstes Testspiel – gegen SSV Küntrop II. Mit dabei sein werden dann auch die Neuzugänge Marc Aude (SSV Küntrop II), Marc-André Strutzmann (SuS Beckum), Peter Gorzynski (SF Hüingsen II) und Andreas Croonen (SG Balve/Garbeck). Aus der eigenen Jugend kommen noch Manuel Träger und Dennis Kopp hinzu.

Interner Konkurrenzkampf

Mit den Zugängen hat Blüggel den Kader punktuell sowohl in der Offensive als auch in der Defensive verstärkt. Marc Aude fungiert dabei als starker Allrounder. „Wir wollen uns einfach breiter aufstellen und den internen Konkurrenzkampf entfachen“, erklärt Blüggel, der besonders die Mannschaften aus dem Balver Stadtgebiet für die kommende Saison auf der Rechnung hat. Eine Überraschung traut er dem SuS Westenfeld zu.