Fußball-Oldies suchen ihren Hallen-Champion

Gibt es morgen beim Turnier in der Habicht-Halle die Revanche? Oesberns Dirk („Dudu“) Schwanebeck und Hans-Josef („Joppey“) Kemper
Gibt es morgen beim Turnier in der Habicht-Halle die Revanche? Oesberns Dirk („Dudu“) Schwanebeck und Hans-Josef („Joppey“) Kemper
Foto: Tobias Schad
Was wir bereits wissen
Die Fußball-Altherren in der Hönnestadt halten sich offenbar an einen Satz von Torsten Strott. „Dieses Turnier sollte auf jeden Fall beibehalten werden – Halle zieht immer“, hatte der Fußball-Fachwart des Stadtsportverbandes Menden vor Jahresfrist festgestellt, während die heimischen Oldies ihren Champion ermittelten. Diese Aussage scheint Programm zu sein, denn auch in diesem Jahr lässt man die Meistersuche nicht ausfallen.

Menden..  „Wir legen großen Wert darauf, dass dieses Turnier auch weiterhin stattfindet“, sagt Manfred Mösta, Geschäftsführer der erneut für die Ausrichtung zur Verfügung stehenden Sportfreunde Hüingsen, und erwartet auch diesmal ein packendes Turnier in der Lendringser Habicht-Sporthalle – die Suche nach dem neuen Titelträger wird am morgigen Sonntag um 14 Uhr gestartet. „Es ist halt wichtig, dass die heimischen Alten Herren auch weiterhin ihren Stadtmeister ermitteln.“

Michael Schröder, Hüingsens Altherren-Geschäftsführer, sieht es ähnlich. Auch er freut sich auf das Turnier, bei dem acht Mannschaften in zunächst zwei Vorrundengruppen an den Start gehen – es fehlen nur die Altherren des FC Italia und von Menden Türk. „Ich denke, dass wir wieder spannende Spiele sehen werden“, sagt Schröder – die Gewissheit, dass die organisatorische Seite steht, nährt auch bei ihm die Freude auf den Titelkampf, den im vergangenen Jahr der BSV Menden gewinnen konnte.

Wer diesmal nach einem langen Nachmittag am Habicht die Krone der heimischen Altherren gekommt, ist indes noch offen. Die Favoritenrolle gebührt sicherlich dem Vorjahressieger, der in der Gruppe A auf den GFV Olympos und VfL Platte Heide sowie auf die Spielgemeinschaft von DJK Grün-Weiß Menden und BSV Lendringsen trifft. Auch Finalist SV Oesbern darf ebenso wieder weit vorn erwartet werden wie die DJK Bösperde oder das Gastgeberteam. Zudem geht in der Gruppe B wieder eine Vertretung der Stadt Menden den Start.