Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Balve Optimum 2012

Fehler am Oxer kostet Sieg beim Förderpreis

03.06.2012 | 22:10 Uhr
Fehler am Oxer kostet Sieg beim Förderpreis
Couragierter Ritt im Regen: Die Lendringserin Ramona Reich erreichte mit Carry me beim Junioren-Förderpreis den neunten Platz. WP-Foto: Eberhard Tripp

Balve. Ramona Reich hatte nur noch eine große Sorge. „Hoffentlich schaffe es ich es noch rechtzeitig zum Großen Preis“, sagte die junge Springreiterin aus Lendringsen. Und sie merkte an, dass sie es eilig habe, „um ganz schnell nach Hause zu fahren und die pitschnassen Klamotten zu wechseln“.

Dass die für den RV Hemer-Edelburg reitende Amazone richtig nass geworden war, hatte gute Gründe. Und die hatten direkt mit dem Balve Optimum 2012 zu tun. Stand sie doch auf der Teilnehmerliste für das regionale S-Springen um den Junioren-Förderpreis – und konnte in dieser Konkurrenz mit Position neun ein Ausrufezeichen setzen. Zwar leistete sie sich mit ihrem Pferd Carry me einen Abwurf, aber mit ihren 58,69 Sekunden hatte sie die schnellste Zeit aller Platzierten hingelegt – hätte das Paar nicht diesen Fehler direkt vor einem Oxer gemacht, dann wäre die Siegerin Charlotte Liedhegener (Hellefeld), die mit Lady Larenco zwar fehlerfrei, aber deutlich langsamer war (59,93), nur Zweite geworden.

„Das ist jedoch nicht so schlimm“, lobte Ramona Reich stattdessen ihr Pferd. „Carry me hat super gekämpft und ist richtig stark gewesen“, freute sich die 23-jährige Bankkauffrau über ihre Platzierung. „Vor dieser herrlichen Kulisse zu reiten, das war schon ein Erlebnis“, schwärmte die Hönnestädterin von der Atmosphäre im Springstadion, deren Zuschauerränge bereits gut gefüllt waren – auch wenn es noch eine ganze Weile bis zum Optimum Preis dauern sollte. „Es war für mich ein großes Erlebnis, es hat riesigen Spaß gemacht. Deshalb ist es überhaupt nicht tragisch, dass uns dieser eine Abwurf passiert ist.“

Außer Ramona Reich waren weitere heimische Reiter in diesem S-Springen vertreten. So belegte Tobias Weber vom RV Voßwinkel mit It’s possible hinter Adina Arndt (Ostönnen) und Carlos den dritten Platz. André Höll vom RV Iserlohn-Süd blieb ebenfalls fehlerfrei, ihm fehlten jedoch einige Wimpernschläge, um Sarah Nagel-Tornau (Attendorn-Repetal) von Rang fünf zu verdrängen.

Außerdem war Lara Weber vom RV Fritz Sümmermann Fröndenberg am Start, mit Papillon belegte sie nach acht Strafpunkten und 57,86 Sekunden Platz 17. Charlotte Wrede (Neheim-Hüsten; 4/65,11) mit Carentinow sowie Jonas Ossenberg-Engels (Altena; 4/67,33) mit Ceralino waren weitere Teilnehmer aus der Region.

Eberhard Tripp



Kommentare
Aus dem Ressort
Premiere mit neuen Regeln findet positive Resonanz
Hallenfußball
Am Ende gab es fast ausschließlich zufriedene Gesichter. Beim SuS Beckum, der als Ausrichter eine vorbildliche Durchführung garantieren konnte, und bei den vielen Protagonisten. Sie alle mussten sich am Samstag bei der Vorrundengruppe A zur Arnsberger Ü32-Kreismeisterschaft erst einmal mit neuen...
Stars zum Anfassen begeistern JSG-Kinder
Handball
Für viele Kinder war es der bislang schönste Tag in Sachen Handball, zumindest aber war es eine überaus gelungene Aktion mit bleibenden Eindrücken. Die E- und F-Jugendlichen der JSG Bösperde-Halingen durften am Samstag die Luft der großen und weiten Handball-Welt schnuppern – und hautnah erleben,...
Starke Frauen trumpfen bei Crossmeisterschaften groß auf
Leichtathletik
Der Marathon-Club Menden konnte bei den westfälischen Crossmeisterschaften in Herten einige Glanzlichter setzen. Wie bereits ausführlich berichtet, holte Anja Quincke den Titel in der Altersklasse W35, über 5300 Meter kam sie nach starken 23:20 Minuten ins Ziel.
Mambas-Damen fehlt die Kaltschnäuzigkeit
Skaterhockey
Was für ein Pech. Die Skaterhockey-Damen des Mendener SC Mambas hatten eine Hand schon am Pott, aber am Ende fehlte das Glück zum Gewinn des fünften deutschen Meistertitels.
Nach dem vierten Gegentor brechen alle Dämme
Jugendfußball
50 Minuten spielten ganz ordentlich mit, dann ließen sie die Köpfe hängen. Die Fußball-B1-Junioren des BSV Menden verloren am Samstag das Finale im Pokal-Wettbewerb des Fußball-Kreises Iserlohn gegen den Westfalenligisten FC Iserlohn 46/49 deutlich mit 3:9 (2:3).
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Hüsten 09 - Dröschede 0:2
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Das Handball-Wochenende
Bildgalerie
Handball
Das Fußball-Wochenende
Bildgalerie
Fußball
Das Fußball-Wochenende
Bildgalerie
Fußball