Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Fußball-C-Liga

Eisborns Plan: Erst Titel holen, dann aufsteigen

12.06.2012 | 23:00 Uhr
Eisborns Plan: Erst Titel holen, dann aufsteigen
Den Titelgewinn in der Kreisliga C3 vor Augen, den Aufstieg in die B-Liga des Kreises Arnsberg im Kopf: Spielertrainer Patrick Rüth (links/hier bei der Balver Hallen-Stadtmeisterschaft 2012) und der SuS Eisborn. WP-Foto: Sportpresse Reker

Balve.   Der Fokus ist zunächst auf den kommenden Sonntag gerichtet. Dann kann Fußball-C-Ligist SuS Eisborn Platz eins in der Staffel 3 des Kreises Arnsberg perfekt machen. Aber: Der Gruppensieg bedeutet noch lange nicht, dass die Kicker von der Mailinde auch wirklich nach vielen Jahren in die „zweite Liga“ zurückkehren.

„Das wird leider nicht funktionieren“, sagt SuS-Spielertrainer Patrick Rüth und erklärt, warum nur zwei der drei C-Liga-Meister aufsteigen können. „Das haben wir dem TuS Langenholthausen zu verdanken“, hat Rüth den Abstieg des Nachbarn in den Kreis Arnsberg mit Unbehagen registriert. Weil sich zudem der TuS Oeventrop aus der Bezirksliga 5 verabschiedet, kommt es laut Auf- und Abstiegsregelung zu dieser Kon-stellation in der untersten Klasse.

Sollte Eisborn am Sonntag beim Lokalrivalen SG Balve/Garbeck II (12.45 Uhr, Sportplatz Holloh in Garbeck) die Punktejagd mit zumindest einem Remis beenden, dann steht der Teilnahme an der Aufstiegsrelegation nichts im Weg. Patrick Rüth und Co. würden in diese Runde am Donnerstag, 21. Juni, um 19 Uhr in Neheim mit der Partie gegen den SV Herdringen (Erster der Gruppe 2) starten.

Danach wartet am Sonntag, 24. Juni, in Hachen (15 Uhr) das Duell mit dem Meister der Staffel 1 – hier liegen vor dem letzten Spieltag TuRa Freienohl II, Türkiyemspor Neheim (beide 53 Punkte) und TuS Rumbeck (50) vorn. Das dann noch ausstehende Match zwischen Herdringen und dem Meister der Gruppe 1 ist für Mittwoch, 27. Juni, in Bruchhausen angesetzt.

Der Verlierer dieser Aufstiegsrunde hat am Sonntag, 30. Juni, noch eine weitere Chance: Das Duell mit dem Drittletzten der Arnsberger B-Liga, TuS Langenholthausen II oder SSV Küntrop II, wird um 15 Uhr in Hellefeld ausgetragen – der Wechsel des TuS Echthausen in den Kreis Soest macht dies möglich.

Sollte Eisborn am Sonntag in Garbeck aber verlieren, droht zunächst ein Entscheidungsspiel gegen den SuS Westenfeld, das am Dienstag, 19. Juni, in Amecke ausgetragen wird (19 Uhr). Der Verfolger könnte durch einen Sieg im zeitgleich laufenden Match bei SV Endorf II mit Eisborn nach Punkten gleichziehen – für die Mailinde-Elf wäre damit ein Relegationsmarathon perfekt. „Und genau das wollen vermeiden“, macht Patrick Rüth deutlich, mit welcher Zielsetzung sein Team beim Rivalen antreten wird. „Ich gehe davon aus, dass wir das nachholen werden, was zuletzt nicht geklappt hat – wir hätten längst Meister sein können.“

Eberhard Tripp



Kommentare
Aus dem Ressort
Fehlurteil gegen Viktor Bruch
Boxen
Im letzten Kampf der ersten Vorrunde um die Kreismeisterschaft im Boxen standen sich in Bergkamen-Rünthe Viktor Bruch (SV Menden) und Zoran Novakovic (BSC Hagen-Haspe) im Männer-Mittelgewicht bis 75 Kilogramm gegenüber.
Trostrunde im Kreispokal
Frauenfußball
Was im Fußball-Kreis Arnsberg mit dem Reservepokal praktiziert wird, hat in ähnlicher Form nun auch bei den Damen Gültigkeit.
Gerrietzen/Brandt retten das Unentschieden
Tischtennis
War das richtig spannend. Mit einem 8:8-Unentschieden endete das Derby in der Tischtennis-Bezirksklasse 3 zwischen dem gastgebenden TTC Volkringhausen und der zweiten Mannschaft des TTC-DJK Lendringsen.
HV Westfalen stellt die Bezirksligen auf den Prüfstand
Handball
Das Thema Strukturreform hat vor rund zwei Jahren bei den Fußballern für einige Aufregung gesorgt. Auch an den heimischen Handballern geht der demografische Wandel nicht spurlos vorüber. Allerdings dürften die Aktiven zunächst von diesen Reformen nur indirekt betroffen sein.
Nur Gerstberger macht es spannend
Tischtennis
Für den TTC-DJK Lendringsen wollen die Enttäuschungen einfach nicht abreißen. So präsentierte sich der Tischtennis-Landesligist im Heimspiel gegen die DJK TuS 02 Siegen in sehr schwacher Verfassung – und kassierte eine deutliche 1:9-Klatsche.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Hüsten 09 - Dröschede 0:2
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Das Handball-Wochenende
Bildgalerie
Handball
Das Fußball-Wochenende
Bildgalerie
Fußball
Das Fußball-Wochenende
Bildgalerie
Fußball