Dirk Lohse verlängert in Soest

Menden/Soest..  Sie kämpfen derzeit verbissen um den Klassenerhalt in der dritten Liga, daneben haben beim Soester TV auch die Planungen für die kommende Spielzeit begonnen. Dabei ist die wichtigste Entscheidung gefallen. Dirk Lohse, ehemaliger Regionalliga-Spieler des TV Menden-Schwitten, wird auch in der kommenden Saison die STV-Handballer coachen, und das unabhängig von der Ligenzugehörigkeit.

„Wir hatten ein Gespräch und waren uns schnell einig“, berichtet Abteilungsleiter Bernhard Müller. Auch Dirk Lohse musste sich nicht lange bitten lassen: „Wir sind in einer leicht schwierigen Lage.“ Mit seiner Zusage für die kommende Saison wolle er ein Zeichen setzen, dass es „solide weitergeht“ in Soest.

Auch im Kader tut sich einiges: Während die Flor-Brüder zur HSG Menden-Lendringsen wechseln (die WP berichtete), werden drei weitere Leistungsträger in der kommenden Saison nicht mehr für den STV auflaufen. Aaron Pfennig beginnt im März sein Studium in Frankfurt. Und auch für seinen Torwart-Kollege Markus Jostes endete das Kapitel STV – er kann aus beruflichen Gründen nicht weiterspielen. Ebenfalls zurückziehen wird sich Kapitän und Kreisläufer Tobias Rückert, der sich als frisch gebackener Papa auf die familiären Pflichten konzentriert.

Auf der Kippe stehen zudem Torben Voss-Fels und Yannick Eckervogt, die beiden erfolgreichsten STV-Torschützen in der laufenden Spielzeit. Beide haben ihr Studium abgeschlossen, jetzt geht es für die beiden Akteure darum, wohin es sie beruflich verschlägt. wp