Dickehut: Erfreuliche Entwicklung beim BSV Menden macht viel Mut

Marcel Dickehut ist einer der Garanten für den Aufschwung des BSV Menden in der Rückrunde, an deren Ende der Klassenerhalt in der Landesliga 2 stehen soll.
Marcel Dickehut ist einer der Garanten für den Aufschwung des BSV Menden in der Rückrunde, an deren Ende der Klassenerhalt in der Landesliga 2 stehen soll.
Foto: sportpresse-reker.de, Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.de
Was wir bereits wissen
Die Fußballer des BSV Menden benötigen noch ein paar Punkte für den Klassenerhalt. Doch nach den starken Leistungen in den vergangenen Wochen sind im Huckenohl-Stadion die Zweifel an der weiteren Landesliga-Zukunft sehr klein geworden.

Menden..  Maßgeblichen Anteil daran hatte Marcel Dickehut. Die WP-Sportredaktion sprach mit dem BSV-Führungsspieler über die Situation im Abstiegskampf, dem anhaltenden Leistungsaufschwung und das Spiel am Sonntag beim Meister SpVg. Olpe (15 Uhr, Kreuzberg-Stadion).

Frage: Wie viele Punkte fehlen dem BSV Menden noch zum Klassenerhalt?

Marcel Dickehut: Rechnerisch sind es bei fünf Zählern Vorsprung auf einen Abstiegsplatz noch vier Punkte. Aber vielleicht reicht auch schon ein Dreier am Sonntag, wenn Hüsten und Werdohl unentschieden spielen. Dann könnten wir die beiden letzten Saisonspiele gegen Rot-Weiß Hünsborn und beim VfL Bad Berleburg gelassen angehen.

Zu Beginn der Rückrunde war es um die Zukunft des BSV in der Landesliga 2 gar nicht gut bestellt. Wie erklären Sie sich den Aufschwung der vergangenen Wochen?

Diese Entwicklung hat auch die Mannschaft ein wenig überrascht. Wichtig war dabei sicherlich, dass wir wieder eine Heimstärke entwickelt haben. Außerdem stehen wir sehr kompakt und lassen fast nichts zu – die Mannschaft hat auch ihr Potenzial gezeigt.

Sie haben in dieser Saison auch das Interesse anderer Vereine geweckt und könnten sicherlich auch noch höherklassiger spielen. Warum bleiben Sie beim BSV Menden?

Das ist eigentlich sehr einfach zu erklären – der BSV Menden ist halt mein Verein. Ich bin seit der Jugend dabei und wohne nicht weit vom Platz entfernt. Ich fühle mich einfach wohl beim BSV. Und es bewegt sich etwas im Huckenohl. Der neue Vorstand kümmert sich und redet viel mit uns. Das merkt die Mannschaft auch.

Morgen geht es zum Meister! Ihr Tipp für das Spiel bei der SpVg. Olpe?

Wir gewinnen 2:1!