DHB-Ebene lockt die „Schnitten“

Für Anna Köhler und die TVS-Handballerinnen geht es am Sonntag in Ibbenbüren um den Einzug in das Finale des westfälischen Pokal-Wettbewerbs.
Für Anna Köhler und die TVS-Handballerinnen geht es am Sonntag in Ibbenbüren um den Einzug in das Finale des westfälischen Pokal-Wettbewerbs.
Foto: Tobias Schad
Was wir bereits wissen
Eigentlich ist es ein sehr lukratives Spiel. Denn sollten die Oberliga-Handballerinnen des TV Menden-Schwitten am Sonntag die Halbfinalpartie im westfälischen Pokal-Wettbewerb gewinnen, dann stünde man – nach aktuellem Stand der Dinge – in der ersten DHB-Pokalrunde.

Schwitten..  Allerdings steht die Begegnung beim Zweiten der Verbandsliga 1, Ibbenbürener SpVgg. 08 (16 Uhr, Sportzentrum Ost), unter keinem günstigen Stern. Trainer Thorsten Stange ist erkrankt und wird die Fahrt ins Münsterland nicht mit antreten können.

Zudem fehlen mit Torhüterin Clarissa Gevargez, Rückraumspielerin Julia Pieper und Kreisläuferin Alessia Mariotti gleich drei Stammkräfte. Und das Mitwirken von Jana Höhm ist noch sehr fraglich, da sie erst am Wochenende aus dem Urlaub zurückkehrt.

Hinzu kommt, dass das TVS-Team in dieser Woche nur einmal trainierte (dienstags), die zweite Einheit aber wegen des Karnevals ausfallen ließ. „Die Vorzeichen sind nicht wirklich gut, aber wir werden das Spiel nicht kampflos abgeben“, sagt Julia Wiemann. „Wir fahren nicht eineinhalb Stunden durch die Gegend, um uns eine Niederlage abzuholen.“

Dabei hatten sich die Schwittenerinnen intensiv und nachdrücklich um eine Spielverlegung bemüht. Julia Wiemann: „Wir wollten eine freies Wochenende und hatten das eigentlich auch eingeplant.“ Aber Ibbenbüren war es nicht gelungen, einen anderen Termin mit den Hallenkapazitäten zu koordinieren.

Die Gastgeber, die heute noch ein Meisterschafts-Nachholspiel gegen den TuS Nettelstedt absolvieren, streiten sich mit Vorwärts Wettringen um den Aufstieg in die Oberliga, haben bisher nur gegen den direkten Rivalen verloren (19:20) und einen weiteren Zähler in Hüllhorst abgegeben.

Ausgang also wohl offen – wahrscheinlich entscheidet die Kraft.