Cesare Deleo: Unsere Mannschaft gibt immer alles

Langenholthausen..  Der Monat Mai war für den TuS Langenholthausen wenig ergiebig. Fünf Spiele, null Punkte. Ob sich das am Schützenfest-Sonntag ändert? Der Fußball-Bezirksligist gastiert bei SuS Langscheid/Enkhausen II und will die Negativserie endlich beenden.

„Wir wollen endlich wieder gewinnen und uns für unser Engagement belohnen“, sagt Co-Trainer Cesare Deleo. Der verletzte Routinier findet, dass die Grün-Weißen zuletzt nicht so schlecht gespielt hätten, wie es die Ergebnisse erscheinen lassen und wie es im Umfeld dargestellt wird. Die Niederlagen seien zum Teil sehr unglücklich gewesen. In der Tat kassierte man gegen Plettenberg (1:2), Brilon (3:4) und Birkelbach (2:3) das entscheidende Gegentor jeweils in der Nachspielzeit.

„Mit ein bisschen mehr Glück und einer besseren personellen Bank hätten wir sicherlich einige Punkte einfahren können. Deshalb darf man die Mannschaft nicht so runtermachen, denn sie gibt immer alles“, sagt Deleo.

In Langscheid trifft man sicherlich auf einen Gegner, dem man auf Augenhöhe begegnen kann. Zudem steht Spielertrainer Michael Erzen wieder im Aufgebot. Einen Wechsel wird es wohl im Tor geben: Michael Kruck aus der Zweiten soll zwischen den Pfosten stehen, Marcel Bertsch für den angeschlagenen Patrick Rüth zunächst verteidigen.

Weiterhin in der Schwebe sind mögliche Neuverpflichtungen. „Wir haben mit sehr vielen Spielern zusammengesessen – darunter auch Leute aus der Bezirksliga und höher, und wir werden in der kommenden Saison eine schlagkräftige Mannschaft haben“, versichert Deleo. „In den nächsten 14 Tagen wird sich das eine oder andere ergeben.“